Laufen
Kampf der Schulklassen am Dietiker Neujahrslauf

Das Grossanlass zum Jahresbeginn wartet mit einer Neuerung auf: Schulklassen des Bezirkshauptorts kämpfen gegeneinander um 500 Franken für die Klassenkasse. Doch auch für Erwachsene hat der Lauf etwas zu bieten. Zumal gute Laufbedingungen winken.

Drucken
Teilen
Die Starts der Kinderkategorien gehören zu den Highlights

Die Starts der Kinderkategorien gehören zu den Highlights

Roland Jaus

Am Samstag machen wieder Hunderte Läuferinnen und Läufer die Dietiker Allmend unsicher: die 47. Auflage des Neujahrslaufs steht an. Waren die äusseren Bedingungen im letzten Jahr ideal, zeichnen sich auch für die aktuelle Austragung Sonnenstrahlen am Horizont ab.

Sicher ist: Die Temperaturen werden weit über dem Gefrierpunkt liegen, was erfahrungsgemäss eine Teilnehmerzahl von gegen 1300 bedeutet. Für Kurzentschlossenen besteht die Möglichkeit einer Nachmeldung in jeder der 19 Kategorien. Der Aufpreis zum normalen Startgeld dafür beträgt 5 Franken für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bezahlen nichts extra.

Neuer Klassenwettkampf

Überhaupt kommt der Nachwuchs auch in diesem Jahr gut weg, zumindest der Lokale: Die Stadt Dietikon übernimmt das Startgeld für Schülerinnen und Schüler des Bezirkshauptortes. Neu gibt es auch einen Klassenwettkampf. Diejenige Dietiker Schulklasse mit den - prozentual zu ihrer Grösse - meisten Finishern erhält 500 Franken in die Klassenkasse.

Start und Ziel befinden sich bei der Dietiker Stadthalle. Da dort keine Parkplätze zur Verfügung stehen, empfehlen die Organisatoren die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Starts finden von 12 Uhr bis 14.45 Uhr statt.

Das Programm des 47. Dietiker Neujahrslaufs

zVg

Aktuelle Nachrichten