Die einen spazierten mit dem Kinderwagen, andere führten ihren Hund Gassi. Viele nutzten das Wetter auch für sportliche Aktivitäten und schwitzten sich aus, mit dem Velo oder beim Joggen. In das Wasser hinein wollte indes noch niemand springen. Einzig ein paar Kinder, die ihren freien Mittwochnachmittag an der Limmat verbrachten, steckten ihre Füsse ins kühle Nass.

Für den bevorstehenden Sommer wünschen sich die befragten weiterhin schönes Wetter, um ausgiebig baden zu gehen. Ebenfalls ganz oben in der Rangliste schöner Sommeraktivitäten steht das Grillieren mit Freunden und der Familie. Wer dies am Limmatufer tut, solle aber bitte seinen Abfall wieder mitnehmen, sagt eine besorgte Frau. Sie spricht damit das alljährliche Litteringproblem an, mit dem die Gemeinden besonders in den Sommermonaten zu kämpfen haben. (SSC)