Dietikon

Jeder zehnte war zu schnell

Die Stadtpolizei Dietikon hat drei Radarkontrollen auf Stadtgebiet durchgeführt, wie der Stadtrat mitteilt. Von 240 kontrollierten Fahreren waren 25 zu schnell unterwegs.

 Die erste Kontrolle fand am 20.August auf der Studackerstrasse statt. Bei 38 kontrollierten Fahrzeugen mussten 7 Übertretungen geahndet werden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 44km/h statt wie erlaubt 30km/h. Die zweite Kontrolle fand am 25.August ebenfalls auf der Studackerstrasse statt. Bei 82 kontrollierten Fahrzeugen mussten 15 Übertretungen geahndet werden. Die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 41km/h statt wie erlaubt 30km/h. Die dritte Kontrolle fand am 25.August auf der Schöneggstrasse statt. Bei 115 kontrollierten Fahrzeugen mussten 3 Übertretungen geahndet werden. (liz)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1