Das Resultat zur Änderung der Gemeindeordnung fiel mit 2515 zu 176 Stimmen deutlich aus. Der Ja-Stimmenanteil beträgt 93,1 Prozent.

Grund für den Antrag zur Mitgliederreduktion sind die Etablierung der Schulleitung und die voranschreitende Professionalisierung des Schulbetriebs. Gemäss Schulpflege führen diese Entwicklungen dazu, dass die ihr verbliebenen operativen Aufgaben weniger geworden sind und die Belastung einzelner Mitglieder gesunken ist. Zudem ist die Schulpflege davon überzeugt, dass eine gleichmässige Verteilung der heutigen Aufgaben auf fünf Ressorts zweckmässiger erfolgen kann und Schnittstellen besser gestaltet werden könnten als mit sieben Mitgliedern.

Die Umsetzung der Reduktion wird auf die kommende Amtsperiode erfolgen, sodass bei den nächsten ordentlichen Wahlen nur noch fünf Schulpflegemitglieder gewählt werden müssen. Laut Schulpflege bleibt damit genügend Zeit, um während der noch verbleibenden Amtszeit die notwendigen Vorbereitungsarbeiten zur Umstrukturierung der Ressorts durchzuführen. Zudem braucht es keine ausserterminlichen Neuwahlen. (az)