Ein Personenwagen mit deutschem Kennzeichen war der Polizei am Donnerstagmittag aufgefallen, weil er in Schlieren und Dietikon an verschiedenen Orten anhielt, wobei jeweils zwei Freuen ausstiegen. Die mit farbigen Kopftüchern bekleideten Frauen sprachen Passanten auf der Strasse an und betraten mehrere Geschäfte.

In Schlieren wurden die beiden in einem Lebensmittelgeschäft bei einem Taschendiebstahl beobachtet, wobei sie von der Polizei gefasst werden konnten.

Die beiden Frauen und ein auch zu den Kriminaltouristen gehörende Mann sind der Polizei bereits seit 2009 als internationale Taschen- und Trickdiebe bekannt. Sie haben bereits eine richtige Europatournee mit Diebstählen hinter sich, darunter Griechenland, Deutschland und Österreich. Die eine der beiden Frauen wurde alleine in Deutschland bereits 20 Mal wegen Diebstahls überführt.

Personen, die am 10. September 2015 im Limmattal Opfer eines Taschen- oder Trickdiebstahls geworden sind, werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich in Verbindung zu setzen.