Dietikon
In Dietikon wird es an Weihnachten Glaskunst als Geschenke geben

In der Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher dreht sich am Samstag alles um Glas. Angeleitet von Jolanda Heimann basteln Kinder Geschenke für Weihnachten. Das dabei angewendete Verfahren nennt sich Glasfusing.

Merken
Drucken
Teilen
Die noch nicht gebrannten Kunstwerke der Kinder
5 Bilder
Kinder können in Dietikon aus Glas Geschenke für Weihnachten basteln
Jolanda Heimann zeigt zwei gebrannte Beispiele
8-jährige Marianna Didapara beim Kleben ihres Fotorahmens
Alea Enzler belegt eine Schale für ihr Grosi

Die noch nicht gebrannten Kunstwerke der Kinder

VUO

Die zehnjährige Delia zauberte einen Baum mit roten Früchten und ein saftiges Feld, auf dem ein Reh unter der Sonne weidet, auf das Butterbrett, das sie ihrer Mutter schenken möchte. Der sechsjährige Silas belegte ein Glasauto zum Aufhängen für seinen Papa mit seinen eigenen Lieblingsfarben orange, blau und grün.

In der Dietiker Freizeitanlage Chrüzacher dreht sich am Samstag alles um Glas. Angeleitet von Jolanda Heimann basteln acht Kinder bunte Geschenke für Weihnachten. Das dabei angewendete Verfahren nennt sich Glasfusing. Damit lassen sich die unterschiedlichsten Muster auf Glasobjekte brennen. Zu diesem Zweck hat Heimann die Glasrohformen zu den von den Kindern gewünschten Formen wie Engeln oder Sterne zugeschnitten. Das Restglas kann wiederum als Dekormaterial verwendet werden. «Es gibt keinen Abfall beim Glasfusing», erklärt Heimann.

Kinder arbeiten intuitiv

Die gelernte Kauffrau arbeitet bereits seit 30 Jahren mit Glas. Von ihrer langjährigen Erfahrung können die Kinder profitieren. So gibt Heimann Tipps wie «Ich würde da kleinere Scherben nehmen auf den kleinen Mond», oder: «Als Auge wäre eine dunklere Glasperle besser sichtbar bei Deinem Fisch.» Bei ihrer Arbeit mache sie die Beobachtung, dass Kinder sehr intuitiv arbeiten würden. Erwachsenen würden dagegen eher etwas länger nachdenken.

Bis die Kinder ihre Geschenke in Empfang nehmen dürfen, dauerte es noch eine Weile. Die mit Leim geklebten Dekorglasstücke werden erst im Ofen nach 15 Stunden mit dem Glasobjekt verschmelzen. Die Kinder können ihre Kunstwerke deshalb erst in einer Woche abholen. (vuo)