Jahreskonzert
In der Zirkusmanege mit der Harmonie Urdorf

In der Zentrumshalle in Urdorf ging es am Wochenende magisch zu und her. Das Jahreskonzert der Harmonie Urdorf stand unter dem Motto Zirkus

Christian Murer
Drucken
Teilen
Im Klarinetten-Register spielt auch der Präsident der Harmonie, Urs Dannenmann (rechts)
22 Bilder
Fingerspiele von Toni Bauhofer mit dem Publikum
An der Magic-Circus-Bar gibt es auch Hot Dogs
60 Prozent der Mitglieder des Musikvereins Harmonie Urdorf sind Frauen
Blumige Percussionseinlage
Daniel Steiner von der Stadtjugendmusik Schlieren
Die Helvetia-Tambouren mit ihrer Stinking-Garbage-Einlage
Jahreskonzert der Harmonie Urdorf
Die Helvetia Tambouren aus Zürich in Aktion
Situationskomiker Toni Bauhofer
Schluss-Sqeuenz von Chaplins zauberhaftem Film Circus
Tambourenverein Helvetia Zürich, geleitet von Stefan Schibli
Popcornduft erfüllt die ganze Zentrumshalle
Spezialeinlage des Trompetenregisters
Imposante Tombola
Musikalischer Blumenschmuck vor der Bühne
Konfettis bereiten nicht nur an der Fasnacht für die Kinder viel Spass
Jongleur, Zauberer und Situationskomiker Toni Bauhofer
Magic Circus mit dem Musikverein Harmonie Urdorf
Konzertbeginn mit der Stadtjugendmusik Schlieren
Jonglage von Toni Bauhofer mit Musik der Harmonie Urdorf
Jonglage mit Toni Bauhofer

Im Klarinetten-Register spielt auch der Präsident der Harmonie, Urs Dannenmann (rechts)

Christian Murer

»Die Urdorfer Zentrumshalle wurde am Samstagabend zur Zirkusmanege – dank des Musikvereins Harmonie, der sich für sein Jahreskonzert das Motto Zirkus auf die Flagge schrieb und die Zuschauer damit bestens unterhielt. Eröffnet wurde der Abend von Präsident Urs Dannenmann, der das Zepter bald der Stadtjugendmusik Schlieren mit ihrem Dirigenten Thomas Bhend übergab.

Unüberhörbar machten sich zwischendurch die Tambouren Helvetia Zürich mit ihrem Leiter Stefan Schibli bemerkbar. Begleitet vom Stück «Einzug der Gladiatoren» betrat der Jongleur, Zauberer und Situationskomiker Toni Bauhofer die Bühne. Er jonglierte Bälle und Keulen und beeindruckte das Publikum mit seinen Diabolo-Künsten.

«Äusserst präzis»

Ein zirkusreifes und abwechslungsreiches Programm präsentierte die Harmonie Urdorf. «Smile», das berühmte Lächeln der Beach Boys, war ebenso Teil davon wie der klassische Queen-Song «Don’t stop me know». Auf der Leinwand wirbelten währenddessen die Zirkustruppen «Cirque du Soleil» und «Salto Mortale» durch die Lüfte, wenn nicht gerade Charly Chaplin herumstolperte.

Die Idee, den Abend unter das Motto Zirkus zu stellen, stammte von Dirigent Pascal Müller, der dann mit den Musikerinnen und Musikern Stücke suchte. Auch die Zusammenarbeit mit dem Zirkuskünstler Toni Bauhofer sei harmonisch verlaufen, sagte Müller, der die Harmonie seit sieben Jahren leitet.«Das Ganze wurde zu einem tollen Miteinander», sagte er.

Zimmerleuten-Zunftmeister Mathis Berger, der zum zweiten Mal an einem Jahreskonzert dabei war, freute sich über den gelungenen Abend: «Ich finde es super, wie sich unsere Zunftmusik darstellt», sagte er. Sie lasse sich seit mehr als 30 Jahren stets etwas Neues und Fantasievolles einfallen.

«Sie spielen äusserst präzis – einfach unglaublich gut.» Auch Alt Kantonsratspräsidentin Brigitta Johner war angetan: «Das war ein zauberhafter Abend.» Er habe sich nie gelangweilt, sagte der Urdorfer Gemeinderat Olivier Buchs: «Es war ein äusserst kurzweiliges Konzert.» Kantonsrätin Sonja Gehrig, die zum ersten Mal an einem Konzert der Harmonie Urdorf war, fand den Abend überraschend und vielseitig: «Vor allem Toni Bauhofer hat mich beeindruckt.»