Spreitenbach Die Schweiz muss ihr Energiesystem bis ins Jahr 2050 nach und nach umstellen. Vor drei Jahren hat das Parlament diesen Grundsatzentscheid gefällt, der den schrittweisen Ausstieg aus der Atomenergie will. Daraufhin hat der Bundesrat die Energiestrategie 2050 ausgearbeitet.

Noch diesen Herbst eröffnet die Umwelt-Arena in Spreitenbach eine Ausstellung, die sie zusammen mit dem Bundesamt für Energie (BFE) ausgearbeitet hat. Damit will sie die Bevölkerung für das Thema sensibilisieren: Die Ausstellung werde spielerisch und einfach verständlich Massnahmen aufzeigen, wie man Energie sparen und effizienter brauchen kann, heisst es in einer Mitteilung. Auch die Herstellung erneuerbarer Energien und der umsichtige Einsatz von Ressourcen sollen der Bevölkerung aufgezeigt werden. Schüler sollen die Energiewende dank speziell für junge Menschen entwickelten «Energy-Trails» kennenlernen.

Auch die Wirtschaft ist gefragt: Im Herbst findet in der Umwelt-Arena ein dreitägiger Wirtschaftskongress für Nachhaltigkeit statt. «Glaubwürdige Informationen zu energieeffizienten Produkten und Dienstleistungen sind eine wichtige Orientierungshilfe für uns alle», sagt Jörg Sigrist, Geschäftsführer der Umwelt-Arena Spreitenbach, zu den Anlässen im Herbst. (az)