Zwischen halb sechs Uhr und halb elf Uhr ist es laut Kantonspolizei Zürich auf dem Kantonsgebiet zu rund 20 Unfällen gekommen. «Was bei diesen Strassenverhältnissen nicht aussergewöhnlich ist», sagt Esther Surber der Kantonspolizei. Der Schnee führe oft anfangs Winter zu Chaos auf den Strassen, inzwischen passen die Autofahrer ihre Fahrweise den Strassenverhältnissen immer besser an. In Dietikon kam es zu einem Unfall mit leichter Körperverletzung.

Lange wird der Schnee wohl auch nicht halten, laut «Meteonews» gibt es im Laufe des Tages bald nur noch Regen und Schneeregen. Wer heute also unterwegs ist, sollte wasserdichte Schuhe anhaben. (msu)