Aufgrund der gewünschten Trasseeerweiterung der Energie 360° AG und der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich um 70 Meter respektive 120 Meter in Richtung Schulstrasse, hat sich die Gemeinde Urdorf entschieden, die restlichen Belagsflächen der Fahrbahn und des Gehweges sowie die öffentliche Beleuchtung vom Abschnitt Schularealeinfahrt «Embrisaal» bis zur Kreuzung Schulstrasse ebenfalls zu sanieren.

Das heisst, dass der ganze Abschnitt der Strasse Im Embri von Bauarbeiten tangiert sein wird. Das schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Die Sanierungsarbeiten starten am Montag, 18. Februar. Sie dauern voraussichtlich zwölf Wochen.