TV Weiningen

Ihre Leidenschaft gilt dem Aerobic

Am Zürcher Kantonalturnfest wird die Aerobic-Gruppe des TV Weiningen zusammen mit dem Jugend-Aerobic auftreten.

Am Zürcher Kantonalturnfest wird die Aerobic-Gruppe des TV Weiningen zusammen mit dem Jugend-Aerobic auftreten.

Marina Birrer vom TV Weiningen hat am Zürcher Kantonalturnfest einen besonderen Auftritt.

«Im Vergleich zu allen anderen Anlässen ist es schon ein Riesenturnfest», sagt Marina Birrer. Wobei: «Wirklich speziell ist es eigentlich nicht. Turnfest bleibt halt Turnfest.» Dennoch bahnt sich kommendes Wochenende für Birrer und ihre Kolleginnen und Kollegen vom TV Weiningen Grosses an. Nach den Einzelwettkämpfen stehen am Zürcher Kantonalturnfest im Tösstal die Vereinswettbewerbe an. Aus dem ganzen Kanton und den benachbarten Regionen reisen die Turnvereine an und machen Zürcher Kantonale, das nur alle sechs Jahre ausgetragen wird, zum «wohl grössten Turnfest neben dem Eidgenössischen», wie Birrer sagt.

Seit 2001 engagiert sie sich im TV Weiningen. Unter anderem hat sie als Präsidentin der Jugendturnkommission auch im Vorstand eine wichtige Aufgabe inne. Die Jugend liegt ihr denn auch besonders am Herzen, das ist ihr anzumerken. «Mir ist es ein grosses Anliegen, dass die Jugend gut ausgebildet werden kann. Denn später werden sie es sein, die den Verein tragen werden», sagt Birrer.

Beim Steinstossen am Start

Mit der Jugendabteilung war sie bereits am letzten Wochenende im Tösstal unterwegs. «So konnten die Jungen bereits ein erstes Mal die Atmosphäre einer solch speziellen Veranstaltung geniessen. Für die Erfahrung ist das viel wert und macht auch Freude». Für Birrer selber sind es die dritten Wettkämpfe an einem kantonalen Turnfest. Sie wird selbst bei drei Disziplinen antreten. Neben dem Steinstossen und dem Schleuderball freut sie sich besonders auf das Aerobic. Es ist die Disziplin, die sie mit der grössten Begeisterung ausübt. So trainiert sie am Montagabend jeweils die Jugend-Aero Anfänger- und Wettkampfgruppe für eine Stunde. Beim Zürcher Turnverband ist sie im Ressort Aerobic für die Administration zuständig, und im Regionalverband Glattal, Limmattal und Stadt Zürich ist sie ebenfalls für das Aerobic verantwortlich.

Deshalb freut sie sich ganz besonders auf den Samstagabend. Dann wird die Aerobic-Gruppe zusammen mit dem Jugend-Aerobic am Topsportabend eine Vorstellung im Tösstal aufführen. «Wir haben bereits am letzten Samstag zwei Vorstellungen absolviert, und es hat grossen Spass gemacht.»

Grosser Empfang

Das Limmattal war schon immer die Heimat von Marina Birrer, die in der Fahrweid aufgewachsen ist und heute in Weiningen lebt. Anders wäre der grosse Aufwand mit den verschiedenen Aufgaben im Verein wohl nicht unter einen Hut zu kriegen. Ihr tägliches Brot verdient sie sich im Büro. Sie arbeitet als Assistentin des Geschäftsführers sowie für das Marketing. Sonst ist sie entweder am Turnen oder Tanzen. Und natürlich ist sie mit der Förderung des Nachwuchses beschäftigt, der am Sonntagabend zum Abschluss des Wochenendes einen besonderen Höhepunkt erleben darf.

Dann treffen sich die Mitglieder des Turnvereins ausserhalb von Weiningen, um anschliessend mit Musik ins Dorf einzulaufen und einen Empfang zu geniessen. «Das ist immer wieder ein super Erlebnis, darauf freue ich mich schon sehr», sagt Birrer. Nach dem Einmarsch ins Dorf erfolgt zuerst ein Fahnengruss, bevor die Resultate verlesen werden. Zum Abschluss wird ein gemeinsames Nachtessen eingenommen, um den Anlass auch würdig abzuschliessen.

Meistgesehen

Artboard 1