Dietikon

Hohes Preisgeld für einen filmreifen Abschluss

Ike Meier, Belinda Kostrati und Catia Leite freuen sich über ihren Preis.

Ike Meier, Belinda Kostrati und Catia Leite freuen sich über ihren Preis.

Zwei Teams gewannen am Jugendprojekt-Wettbewerb insgesamt 2500 Franken. Die Stiftung Jugendförderung lädt junge Dietiker Menschen von 13 bis 25 Jahren jährlich dazu ein, am Jugendprojekt-Wettbewerb teilzunehmen.

Gesucht werden kreative Aktionen, die von Jugendlichen für Jugendliche umgesetzt werden. «Junge Leute, die tolle Ideen, aber nicht das nötige Geld für die Umsetzung haben, sind mit ihrem Projekt bei uns richtig», sagte Jurymitglied und Leiter Jugend und Freizeit Dietikon Armin Strässle.

Die Freude bei den beiden Gewinnerteams war riesig, als Strässle ihnen im Jugendzentrum das Preisgeld von 1000 beziehungsweise 1500 Franken überreichte. Die Sekklasse C3C des Schulhauses Luberzen will die Idee «Night with the Stars» umsetzen.

Sie rollen dafür den roten Teppich aus, organisieren Livemusik, einen DJ und einen Rapper. «Wir kommen alle im Kleid und im Smoking. Es wird wie in den amerikanischen Filmen», schwärmen vor allem die jungen Frauen.

Auch das zweite Gewinnerteam, das 1500 Franken bekommt, plant ein Abschlussfest. Belinda Kastrati, Ike Meier und Catia Leite laden dazu aber gleich alle 9. Klassen des Schulhauses Luberzen und Zentral ein. Sie wollen ihren Kollegen einen unvergesslichen Abend gestalten.

Die Jugendarbeiter Katja Schulz und Oliver Badrzadeh werden den Jugendlichen bei der Umsetzung ihrer Projekte zur Seite stehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1