Dietikon

Hör mal, wer da hämmert: Kleine Handwerker ganz gross

Mit Nägeln, Hammer und Farbe ans Werk – im Chrüzacher konnten sich die Kinder handwerklich austoben, mit Werkzeugen hantieren wie die Grossen und sich an einem selbstgemachten Instrument erfreuen.

Im Werkatelier Chrüzacher in Dietikon wurde gestern Nachmittag gehämmert, was das Zeug hielt – wie sich das für eine richtige Werkstatt eben gehört. Das Chrüzacher-Team hatte das nötige Material für das Basteln von Regenrohren, einem aus Südamerika stammenden Instrument, bereitgestellt.

Die Kinder hatten ihren Spass, sich handwerklich auszutoben und dabei den Umgang mit Werkzeugen zu lernen — was ihnen im Alltag sicher einmal gelegen kommt.

Mit Nagel und Hammer in der Hand waren Carlos und Mateus, beide 11 Jahre alt und beste Freunde, von Anfang an hoch motiviert. Wie zwei Heimwerkerkönige machten sie sich an ihre Regenrohre. Das Resultat konnte sich sehen lassen. Voller Stolz hielten sie die Instrumente an ihre Ohren, um dem Rieseln des «Regens» zu lauschen.

Auch der 4-jährige Kristian schlug fleissig einen Nagel nach dem anderen in sein Kartonrohr ein. Seine Mutter unterstützte ihn tatkräftig und hielt die Nägel fest. Dabei hatte sie immer ein wachsames Auge, damit der kleine Heimwerker auch ja nicht danebenschlug.

Meistgesehen

Artboard 1