Dietikon
Häftling im Gefängnis Limmattal begeht Suizid

Ein 40-jähriger Schweizer in Untersuchungshaft hat sich am Sonntag das Leben genommen. Zuvor wurde zwar der interne psychologische Dienst zurate gezogen – dieser schloss eine akute Suizidgefahr aber aus.

Sophie Rüesch
Drucken
Teilen
Gefängnis Limmattal in Dietikon

Gefängnis Limmattal in Dietikon

Keystone

Am Sonntagvormittag wurde im Gefängnis Limmattal ein Untersuchungshäftling tot in seiner Zelle aufgefunden, wie die kantonale Justizdirektion heute mitteilte. Der 40-jährige Schweizer, der sich unter anderem wegen Verdachts auf gewerbsmässigen Betrug in U-Haft befand, hatte sich stranguliert. Es ist der erste Suizid im Gefängnis in Dietikon, wie Rebecca de Silva, Mediensprecherin Amt für Justizvollzug, auf Anfrage bestätigt.

Der Mann befand sich zum Zeitpunkt des Suizids alleine in seiner Zelle. Zuvor hatte ein Gespräch mit dem psychiatrisch-psychologischen Dienst stattgefunden, das laut de Silva aber nicht auf eine akute Suizidgefahr hingewiesen hatte – «sonst wäre der Häftling in eine geeignete psychiatrische Einrichtung überwiesen worden». Womit der Mann sich umbrachte, und wieso man ihn mit dem Tatgegenstand alleine in der Zelle liess, will de Silva zum Schutz vor Nachahmungen und aus Gründen des Rechts auf Persönlichkeitsschutzes des Verstorbenen nicht bekannt geben. Sie weist aber darauf hin, dass, wer zum Suizid entschlossen sei, sich «selbst in einem komplett leeren Raum» Schaden zufügen könne. «Bedingungen zu schaffen, die einen Suizid unmöglich machen, würde auf eine unmenschliche Behandlung hinauslaufen», so de Silva. «Dies wäre – insbesondere in Anbetracht der Unschuldsvermutung in der Untersuchungshaft – unhaltbar.»

Suizide kommen in den Gefängnissen im Kanton Zürich immer wieder vor. In den Jahren 2010 bis 2014 war das laut de Silva insgesamt elf Mal der Fall, wobei das Jahr 2012 mit fünf Vorfällen obenaus schwang. Beim «leisesten Verdacht» auf Suizidgefahr werde deshalb jeweils der interne psychiatrisch-psychologische Dienst aufgeboten.

Aktuelle Nachrichten