Gubristunnel
Autofahrer prügeln sich im Stau auf der Autobahn A1 – Zwei Verletzte werden mit dem Rettungswagen ins Spital gefahren

Auf der Autobahn A1 vor dem Gubristunnel ist es am Samstagabend zu einem Stau gekommen, der zu einem Streit zwischen mehreren Verkehrsteilnehmern führte. Zwei Personen zogen sich dabei mittelschwere bis schwere Verletzungen zu.

Drucken
Teilen
Symbolbild: Der Stau vor dem Gubristunnel am Samstagabend führte zu einer Schlägerei zwischen zwei Autofahrern.

Symbolbild: Der Stau vor dem Gubristunnel am Samstagabend führte zu einer Schlägerei zwischen zwei Autofahrern.

Urs Flüeler

Zwei Autolenker und deren Beifahrerinnen seien am Samstag kurz nach 18 Uhr auf dem in Richtung St. Gallen führenden Fahrstreifen tätlich aneinandergeraten, schreibt die Zürcher Kantonspolizei in einer Mitteilung.

Fünf weitere Verkehrsteilnehmer, die auf dem Gemeindegebiet von Weiningen ebenfalls im Stau steckten, griffen schlichtend ein. Es gelang ihnen, die Streithähne zu trennen. Diese fünf Personen fuhren vor dem Eintreffen der Polizei weiter.

Für die Streitenden ging es auf der A1 nicht so rasch voran: Die zwei Beteiligten, ein 43-jähriger Schweizer und eine 65 Jahre alte Schweizerin, wurden mit dem Rettungswagen in Spitäler gefahren. Die beiden Beifahrer, eine 34 Jahre alte Frau und ein 41-jähriger Mann mit britischer Staatsbürgerschaft, wurden nur leicht verletzt und mussten nicht in Spitalpflege.

Die Kantonspolizei sucht Zeuginnen und Zeugen, insbesondere die fünf schlichtenden Personen. (dam)

Aktuelle Nachrichten