Generalversammlung

Gewerbeverband Limmattal geniesst Weininger Gastfreundschaft und ehrt junge Berufsfrau

Am Freitag hat sich der Gewerbeverband Limmattal zu seiner 33. Generalversammlung getroffen.

Zwei Tage nach dem Wirtschaftspodium Limmattal mit 1000 Besuchern in der Umweltarena Spreitenbach kamen am Freitag in Weiningen wiederum Wirtschaft und Politik zusammen. Der Gewerbeverband Limmattal hatte zu seiner 33. Generalversammlung in den Singsaal des Oberstufenschulhauses geladen.

Die Gäste waren gern gesehen. «Es ist mir wirklich eine Ehre, ein paar Worte an Sie zu richten», sagte der Weininger Gemeindepräsident Mario Okle (parteilos). Es waren Worte des Lobes. «Liebe Aushängeschilder des Limmattals, liebe hochgeschätzte Steuerzahler, liebe Eventsponsoren, liebe Ausbildner unserer Zukunft, liebe Konsumenten der Weininger Weine», begrüsste Okle die Gäste. «Es gibt keinen Bereich unserer Gesellschaft, der nicht vom Durchhaltewillen des Gewerbes profitiert», so Okle weiter.

«Schöne Worte», entgegnete Gewerbeverbandspräsident Gregor Biffiger. Er bediente sich für seine Ansprache jener 1.-August-Rede, die der Schriftsteller Thomas Hürlimann heuer in Walchwil halten wollte, wegen eines Spitalaufenthalts aber nicht konnte. Die Schweiz am Wochenende hatte die Rede danach am 11. August exklusiv abgedruckt.

So wandte sich Biffiger gegen moderne, politisch korrekte Sprachregelungen. Während früher Hermann Gesslers Hut als Zeichen der Diktatur für alle sichtbar auf einer Stange hing, stopfe die Sprachpolizei heute die Hüte in die Mäuler der Menschen, heisst es in der Rede. «Halten Sie es mit Frisch, meine Damen und Herren: Machen Sie Gebrauch von der Freiheit! Spucken Sie die Hüte, mit denen man Ihnen Maul und Hirn zustopfen will, aus!», rezitierte Biffiger. Das gab Applaus.

«Wirtschaftsfreundliche Politik hart erkämpfen»

Mitgemeint war die Freiheit des Gewerbes, sich politisch zu äussern. «Eine wirtschaftsfreundliche, liberale Politik muss jeden Tag hart erkämpft werden und regnet nicht einfach so wie Manna vom Himmel», sagte Biffiger in seinem Jahresbericht. Das Jahr hatte es mit sich gebracht, dass der Verband die Gebäudehülle seines Stockwerkeigentums an der Grabenstrasse in Schlieren sanierte.

Auch wurde der Vorstand neu gewählt. Auf Reto Müller, der als Präsident des Gewerbevereins Oetwil-Geroldswil zurückgetreten war, folgt Marco Kälin. Biffiger kündigte zudem an, dass auch er «in absehbarer Zeit» zurücktreten werde.

Der Gewerbeverband gratulierte zudem Mateja Vuk, die an den nationalen Lehrlingsmeisterschaften Swiss Skills den Sieg in der Kategorie Gebäudereinigung geholt hatte. Sie arbeitet bei der Vebego AG, die ihren Hauptsitz in Dietikon hat.

2019 zieht es den Gewerbeverband nach Engstringen

Christine Viljehr vom biz Urdorf empfahl, die Swiss Skills mal zu besuchen: «Sie werden stolz zurückkehren, weil wir in der Schweiz so gute junge Berufsleute haben.» Weitere Grussworte gab es von Peter Greif, Leiter des Regionalen Arbeitsvermittlungszentrums Dietikon, und Thomas Hess, Geschäftsleiter des kantonalen KMU- und Gewerbeverbands. Die nächste Versammlung ist am 11. November 2019 im Zentrumssaal Oberengstringen.

Meistgesehen

Artboard 1