Geroldswil
Vakanz im Gemeinderat: Finanzvorstand Paul Albrecht tritt vorzeitig zurück

Wegen eines Wohnsitzwechsels sind nun Kandidatinnen und Kandidaten gefragt, die sich im Geroldswiler Gemeinderat engagieren wollen.

Sibylle Egloff
Merken
Drucken
Teilen
Paul Albrecht wurde im Juni 2018 im zweiten Wahlgang neu in den Geroldswiler Gemeinderat gewählt. Knapp drei Jahre später tritt er vorzeitig zurück.

Paul Albrecht wurde im Juni 2018 im zweiten Wahlgang neu in den Geroldswiler Gemeinderat gewählt. Knapp drei Jahre später tritt er vorzeitig zurück.



zvg

Der Geroldswiler Gemeinderat ordnet eine Ersatzwahl für den zurücktretenden Paul Albrecht (parteilos) an, wie aus einer Mitteilung der Gemeinde vom Freitag hervorgeht. Der Finanzvorstand wechselt seinen Wohnsitz und verlässt die Gemeinde Geroldswil, daher könne er das Amt nicht mehr ausführen, sagt Gemeindeschreiber Gregor Jurt auf Anfrage.

Albrecht hat beim Bezirksrat nach knapp drei Jahren im Gemeinderat ein Rücktrittsgesuch eingereicht, das im Januar genehmigt worden sei. Bis zu seinem Umzug bleibt Albrecht bis Ende März Mitglied der Exekutive. Der Gemeinderat sucht nun nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger für den Rest der Amtsdauer 2018 bis 2022. Wahlvorschläge können beim Gemeinderat bis am 26. März eingereicht werden.

Gemeindepräsident hofft auf viele Kandidaturen

«Wir bedauern es natürlich, dass wir ein Ratsmitglied verlieren. Es wäre schön gewesen, hätten wir alle gemeinsam diese Legislatur beenden können», sagt Gemeindepräsident Michael Deplazes (parteilos). Doch für Paul Albrecht beginne mit dem Wohnsitzwechsel ein neuer Lebensabschnitt und dem wolle der Geroldswiler Gemeinderat nicht im Wege stehen. Deplazes hofft nun, dass sich möglichst viele Kandidatinnen und Kandidaten melden. «Es wäre erfreulich, wenn die Bürgerinnen und Bürger eine grosse Auswahl hätten.» Die Ortsparteien seien nun auch gefragt, Anwärterinnen und Anwärter für das Amt zu mobilisieren.

Deplazes würde es begrüssen, wenn Sozialvorständin Veronika Neubauer (SVP) wieder etwas weibliche Unterstützung im Gremium erhalten würde. «Grundsätzlich ist uns einfach wichtig, dass wir ein neues Ratsmitglied bekommen, das mit Herzblut dabei ist, Geroldswil gut kennt und nahbar für die Bevölkerung ist.»

Ressorts könnten neu verteilt werden

Ob die künftige Kollegin oder der künftige Kollege das Ressort Finanzen von Paul Albrecht übernehmen wird, ist noch nicht klar. «Es wird kein neuer Finanzvorstand, sondern ein neues Gemeinderatsmitglied gewählt. Wir müssen uns neu konstituieren. Im Normalfall wird während einer laufenden Legislatur das Ressort nicht gewechselt, doch auszuschliessen ist es nicht», sagt Deplazes.

Wenn die Voraussetzungen für eine stille Wahl ‒ wenn nur eine Person kandidiert ‒ nicht erfüllt sind, kommt es zu einer Urnenwahl. Diese soll am 11. Juli 2021 durchgeführt werden.