Geroldswil
Pächterin ist nun aus Hotel Geroldswil ausgezogen: Parteien wollen sich nicht zum Konflikt äussern

Nachdem die Gemeinde Geroldswil der Remimag Gastronomie AG den Pachtvertrag auf Ende Mai 2021 gekündigt hatte, betrieb diese Hotel und Restaurant weiterhin. Anfang Januar war nun endgültig Schluss.

Virginia Kamm
Drucken
Wurde zwölf Jahre lang von der Remimag Gastronomie AG betrieben: das Hotel Geroldswil im Dorfzentrum.

Wurde zwölf Jahre lang von der Remimag Gastronomie AG betrieben: das Hotel Geroldswil im Dorfzentrum.

Severin Bigler

Die Remimag Gastronomie AG hat das Hotel Geroldswil per 5. Januar 2022 verlassen. Zwölf Jahre lang hatte sie zuvor als Pächterin das Hotel sowie das Ristorante und Pizzeria Geroldswil betrieben. Im vergangenen Jahr ist es zu Unstimmigkeiten mit der Gemeinde Geroldswil gekommen: Diese hatte der Remimag den ursprünglich bis Ende 2021 geltenden Pachtvertrag wegen ausstehender Pachtzahlungen seit Februar 2021 vorzeitig auf Ende Mai 2021 gekündigt. Die Remimag weigerte sich jedoch auszuziehen und betrieb das Hotel und das Restaurant weiterhin.

«Wir befinden uns in einer Jahrhundertkrise», sagte Bastian Eltschinger, Geschäftsleiter der Remimag, im vergangenen Mai gegenüber der «Limmattaler Zeitung». «Die Übernachtungszahlen sind wegen Corona komplett zusammengebrochen. Die Gemeinde hat uns während des zweiten Lockdowns keinen Pachterlass gewährt, obwohl das Restaurant und die Säle zwangsgeschlossen waren.» Damit sprach er die Zeit zwischen dem 22. Dezember 2020 und dem 31. Mai 2021 an, als Restaurants aufgrund der Coronarestriktionen geschlossen bleiben mussten. Sein Unverständnis darüber, dass gerade eine reiche Gemeinde wie Geroldswil sie auspresse, obwohl sie in den letzten Jahren die Pacht immer pünktlich bezahlt hätten, sei gross, wie er damals sagte.

Gemeindeschreiber Gregor Jurt sagte im Mai, dass die Gemeinde Geroldswil der Pächterin eine Frist von 60 Tagen gegeben habe, um die Zahlungen auszuführen. «Da diese während dieser Zeitspanne nicht erfolgt sind, sah sich die Gemeinde zu diesem Schritt gezwungen.» Er zeigte sich allerdings bemüht, eine Lösung zu finden, die für beide Parteien stimmt.

Beide Seiten äussern sich wegen laufender Verhandlungen noch nicht

Auch einige Monate später, im letzten August, hatte sich an der Situation noch nichts geändert: Die Remimag betrieb nach wie vor Hotel und Restaurant. «Ob wir noch bis Ende Jahr im Hotel bleiben oder das Hotel schliessen und den Schlüssel abgeben, macht für die Gemeinde keinen Unterschied. Sie hält so oder so an der vollen Miete bis Ende Jahr fest», sagte Eltschinger damals auf Anfrage. Eine geplante Schlichtungsverhandlung hatte zu diesem Zeitpunkt wegen Ferienabwesenheiten noch nicht stattfinden können. Und der damalige stellvertretende Gemeindeschreiber Karl Suter sagte: «Wir befinden uns mit den Pächtern des Hotels Geroldswil zurzeit in einer Pattsituation.»

Darüber, was seit August 2021 passiert ist, ob noch eine Schlichtungsverhandlung stattgefunden hat und wie die Parteien verblieben sind, können sich sowohl Bastian Eltschinger als auch Gregor Jurt wegen laufender Verhandlungen zurzeit nicht äussern.

Aktuelle Nachrichten