Dietikon

Geografieunterricht im Kino: Al Gores Botschaft stösst auf offene Ohren

Die Oberstufenschüler aus Oberengstringen quittierten Al Gores «Immer noch unbequeme Wahrheit» am Ende der Vorstellung mit Applaus.

Die Oberstufenschüler aus Oberengstringen quittierten Al Gores «Immer noch unbequeme Wahrheit» am Ende der Vorstellung mit Applaus.

Sechs Schulklassen aus Oberengstringen schauen im Dietiker Kino Capitol «Immer noch eine unbequeme Wahrheit». Der Film von Al Gore ist Teil des Geografieunterrichts.

Rund hundert Schüler der Oberstufe Oberengstringen liessen sich gestern Mittwochmorgen auf eine immer noch unbequeme Wahrheit ein. In seinem neuesten Film informiert der ehemalige Vizepräsident der Vereinigten Staaten Al Gore über die besorgniserregenden Folgen des Klimawandels.

Ein spannender Einstieg in den Mittwochmorgen: Etwa hundert Oberengstringer strömen ins Kino Capitol in Dietikon.

Ein spannender Einstieg in den Mittwochmorgen: Etwa hundert Oberengstringer strömen ins Kino Capitol in Dietikon.

Der Kinobesuch im Dietiker Kino Capitol ist Teil des Geografieunterrichts. «Eine gute Umwelterziehung ist der Lehrerschaft von Oberengstringen wichtig», sagt Klassenlehrer Edwin Metzler. Das Zukunftsthema betreffe alle. Damit nach dem Film keine «No-Future-Stimmung» aufkomme, soll das Thema in der Klasse nachbehandelt werden.

Als Erstes werden die Schüler ihre Eindrücke aufschreiben und sie miteinander besprechen. «Danach erklären wir den Schülern das Kyoto-Protokoll und sagen ihnen, dass sie selber tätig werden können», so Metzler. Etwa, dass sie ihren ökologischen Fussabdruck reduzieren könnten.

..

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1