Schlieren
Gemeinderat Wyss will Pendler vor vorbeirasenden Zügen schützen

GLP-Gemeinderat Nikolaus Wyss verlangt für Pendler besseren Schutz vor lärmenden Güterzügen, die in hohem Tempo den Bahnhof Schlieren passieren. Nicht nur der dabei entstehende Sog sei gefährlich, sondern auch aufgewirbelte Feinstaubpartikel.

Sophie Rüesch
Merken
Drucken
Teilen
Vorbeirasende Güterzüge beim Bahnhof Schlieren sind für die Bahnreisenden auf dem Perron ein Ärgernis (Archivbild).

Vorbeirasende Güterzüge beim Bahnhof Schlieren sind für die Bahnreisenden auf dem Perron ein Ärgernis (Archivbild).

Suleika Baumgartner

Wer kennt das nicht: Da wartet man arglos auf die S-Bahn, und plötzlich donnert ein schwerer Güterzug an einem vorbei. Geht es nach GLP-Gemeinderat Nikolaus Wyss, sollen Pendlern und Pendlerinnen solche «Schrecksekunden» am Schlieremer Bahnhof, besonders auf dem Perron 3/4, künftig erspart bleiben: Er verlangt vom Stadtrat in einem Postulat, sich dafür einzusetzen, dieser «unzumutbaren Situation» ein Ende zu setzen. Denn die mit dem Vorbeibrausen der «sehr lärmigen Güterzüge» verbundenen Windwirbel würden nicht nur einen bedrohlichen Sog erzeugen, sie seien auch mit ungesundem Feinstaub angereichert, so Wyss.

Deshalb soll die Exekutive prüfen, wie die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl auf dem Perron erhöht werden können und ob die Einführung von «Massnahmen, die andernorts seit Jahren erfolgreich angewendet werden», auch in Schlieren infrage kämen. Die von den SBB angekündigten Bauvorhaben am Schlieremer Bahnhof erachtet Wyss als gute Gelegenheit, das Gleisregime zum Schutz der Bevölkerung zu überdenken. (rue)