Bergdietikon
Gemeinderat klärt Beteiligung an Bancomat weiter ab

Ob in Bergdietikon ein Bancomat aufgestellt wird, ist weiterhin offen.

Drucken
Teilen
Bekommt auch Bergdietikon einen Bancomat?

Bekommt auch Bergdietikon einen Bancomat?

Keystone

Wie der Gemeinderat mitteilt, haben Abklärungen ergeben, dass eine Bank in Bergdietikon nur dann einen Bancomaten aufstellt, wenn die Gemeinde jährlich mindestens 20 000 Franken an die Unkosten des Betreibers bezahlt. Laut einer Schätzung der Neuen Aargauer Bank seien die Umsätze am Gerät ansonsten zu gering. Diese Einschätzung deckt sich laut Gemeinderat mit jener der Raiffeisen-Bank. Der Gemeinderat will nun weitere Abklärungen treffen und baldmöglichst über das weitere Vorgehen informieren.

Bargeld aus dem Volg

Nach Rücksprache mit der Volg Detailhandels AG könne jedoch mitgeteilt werden, dass Kunden, die über ein Postkonto verfügen, in der Volg-Filiale Bergli täglich Bargeld beziehen können, sofern genügend Geld in der Kasse ist, heisst es weiter in der Mitteilung des Gemeinderats. Das Minimum betrage 50 und das Maximum 500 Franken.
Seit die Raiffeisen-Bank an der Limmat Ende Oktober letzten Jahres ihre Bergdietiker Filiale mitsamt Bancomat geschlossen hatte, steht das Dorf ohne Bancomat da. (az)