Aesch
Gemeinderat Guyer übernimmt freies Bauressort von seinem Vorgänger

Der Gemeinderat von Aesch hat sich nach der Ersatzwahl vom 12. Juli neu konstituiert: Zu Rochaden kommt es nicht – die vier bisherigen Gemeinderäte haben sich dafür ausgesprochen, dass sie ihre Ressorts behalten wollen.

Merken
Drucken
Teilen
André Guyer tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Hochbau- und Liegenschaftenvorstands Max Holliger (FDP) an. Im Bild: Das Gmeindehaus in Aesch

André Guyer tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Hochbau- und Liegenschaftenvorstands Max Holliger (FDP) an. Im Bild: Das Gmeindehaus in Aesch

Sandra Ardizzone

Der Freisinnige André Guyer, der sich im ersten Wahlgang gegen zwei andere Bewerber durchgesetzt hatte, übernimmt damit das Ressort Hochbau und Liegenschaften von seinem Vorgänger Max Holliger (FDP), der vor Ablauf der Legislatur 2018-2022 zurückgetreten ist. Guyer fungiert auch als Stellvertreter des Tiefbauvorstands. Zudem nimmt der 63-jährige IT-Unternehmer und CEO eines Start-ups unter anderem in den regionalen Verkehrskonferenzen Knonaueramt und Limmattal Einsitz.