Uitikon

Gelbe und Rote Karten sollen gegen Littering sensibilisieren

Im Jugendtreff gingen derzeit zu viele Jugendliche unachtsam mit ihrem Müll um und entsorgten diesen nicht richtig. (Symbolbild)

Im Jugendtreff gingen derzeit zu viele Jugendliche unachtsam mit ihrem Müll um und entsorgten diesen nicht richtig. (Symbolbild)

Das Thema Abfall beschäftigt die Uitiker Jugendarbeit. Im Jugendtreff gingen derzeit zu viele Jugendliche unachtsam mit ihrem Müll um und entsorgten diesen nicht richtig, schreibt Jugendmitarbeiterin Danielle Misteli in einer Mitteilung.

Deshalb will die Jugendarbeit besonders für das Thema sensibilisieren. Resistente Jugendliche erhalten bei Missachtungen als Verwarnung eine gelbe Karte. In schweren Fällen komme eine rote Karte zum Einsatz, die zu einem zeitlich begrenzten «Jugi»-Verbot führt. Das neue System sei auch mit den Jugendlichen besprochen worden, heisst es in der Mitteilung. Zudem sei das Büchen-Depot im Jugendtreff wieder temporär aktiviert worden. Auch der Lärmpegel im Treff sei teilweise zu hoch. Diesbezüglich sei die Jugendarbeit im Dialog mit Verursachern und will gemeinsame Lösungen finden. Seit Mitte Mai 2019 befindet sich der Jugendtreff Uitikon im alten Schiessstand auf der Allmend. Geöffnet ist der Treff jeweils mittwochs von 14 bis 18 Uhr und freitags von 18 bis 23 Uhr. (liz)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1