«Wie sieht der Stadtrat die Problematik einer gigantischen Baustelle auf Dietiker Wohngebiet und so nahe an unseren wichtigsten Trinkwasserfassungen?», will CVP-Gemeinderat Gabriele Olivieri in einer Kleinen Anfrage vom Dietiker Stadtrat wissen.

Der im Sachplan Verkehr aufgeführte Tunnel soll vom Limmattal nach Mellingen führen. «Das Tunnelportal ist im Gebiet der Schönenwerdkreuzung vorgesehen, ganz in der Nähe von den Pumpwerken Schönenwerd 1 und 2, unseren wichtigsten Trinkwasservorkommen», schreibt Olivieri.

Zudem solle der Tunnel nur wenige Meter unter dem Boden durch das Wohngebiet von Dietikon führen und auf der Höhe vom Marmoriweiher die Reppisch unterqueren, aber immer noch deren Grundwasserstrom durchschneiden. Olivieri will deshalb vom Stadtrat wissen, ob dieser zu einer Intervention bereit sei, sodass die Tunnelführung nach Süden in weniger bebaute Gebiete und das Tunnelportal nach Westen verschoben würden.