Schlieren

Gas-Referendum ist gültig — nun entscheidet das Volk über die Gewinnabgabe

Der Hauseigentümerverband befürchtet unter anderem, dass die Gaspreise steigen. (Symbolbild)

Der Hauseigentümerverband befürchtet unter anderem, dass die Gaspreise steigen. (Symbolbild)

Die Schlieremer Stimmberechtigten werden an der Urne über die Gas-Gewinnabgabe entscheiden können.

Das Referendum, das der lokale Hauseigentümerverband ergriffen hat, ist offiziell zu Stande gekommen, wie der Stadtrat am Mittwoch mitteilte. Von den 251 eingereichten Unterschriften sind 247 gültig, wie deren Prüfung ergeben hat. Gemäss Gemeindeordnung sind 200 Unterschriften nötig, um einen Urnengang zu verlangen. Der Hauseigentümerverband wehrt sich gegen einen Beschluss des Gemeindeparlamentes von Ende August; dieses hiess damals mit 24 zu 7 Stimmen den stadträtlichen Antrag gut, dass die kommunale Gasversorgung eine Gewinnabgabe in Höhe von 190'000 Franken an die Stadtkassen leisten muss. Der Hauseigentümerverband befürchtet unter anderem, dass die Gaspreise steigen. (liz)

Meistgesehen

Artboard 1