Fussball
Trainingslager des FC Oetwil-Geroldswil: 74 Junioren hatten fünf Tage Spass

Es wurde nicht nur Fussball gespielt auf dem Werd in Geroldswil. Auf dem Programm standen unter anderem auch Kickboxen und Tennis.

Ruedi Burkart
Merken
Drucken
Teilen
Wichtig bei so viel Sport: gesunde Verpflegung für die jungen Kicker.

Wichtig bei so viel Sport: gesunde Verpflegung für die jungen Kicker.

Bild: zvg/FC Oetwil-Geroldswil

Corona und dem misslichen Wetter diese Woche zum Trotz: Das fünftägige Juniorenlager des Fussballclubs Oetwil-Geroldswil diese Woche wurde zu einem grossen Erfolg. «Wir sind sehr zufrieden mit dem Anlass», resümierte Lagerchef Francesco Cimmino am Freitag auf Anfrage. 74 fussballbegeisterte Kinder mit den Jahrgängen 2008 bis 2014 – darunter drei Mädchen – nahmen teil. Durchgeführt wurde das Lager auf der Geroldswiler Fussballanlage Werd – aber nicht nur.

«Wir stellten die Woche unter das Motto ‹Fun Camp – Spass durch Fussball›»,

so Cimmino. So wurde nicht nur Fussball gespielt. Die Kinder durften sich auch polysportiv betätigen. Ein Ausflug nach Urdorf zum Kickboxtraining stand ebenso auf dem Programm wie eine Partie Tennis auf der Anlage des TC Geroldswil.

Hoch die Fäuste! Die Oetwiler Fussballer übten sich auch im Kickboxen.

Hoch die Fäuste! Die Oetwiler Fussballer übten sich auch im Kickboxen.

Bild: zvg/FC Oetwil-Geroldswil

Weil mit dem FCOG ein Fussballverein das Lager durchgeführt hat, bildete folgerichtig ein Fussballturnier gestern den krönenden sportlichen Abschluss. Nach dem Schlusspfiff stieg dann die Abschiedsparty.