Fussball
FC Dietikon nimmt neuen Anlauf für 1.-Liga-Heimspiel gegen Linth 04

Die bereits als Absteiger feststehenden Limmattaler empfangen die Glarner, die immerhin noch Gruppenzweite werden können. Der FCD spielt darum, den letzten Tabellenrang an Red Star abzugeben.

Ruedi Burkart
Drucken
Teilen
Vor einer Woche, Minuten vor der Sintflut: Dietikons Pa Modou (rotes Dress) gegen Linth-Captain Danile Feldmann.

Vor einer Woche, Minuten vor der Sintflut: Dietikons Pa Modou (rotes Dress) gegen Linth-Captain Danile Feldmann.

Alexander Wagner

Die 1.-Liga-Saison 2020/21 ist vorbei. Aber für die Dietiker Fussballer doch noch nicht ganz zu Ende. Am Mittwochabend spielen sie um 20 Uhr auf der heimischen Dornau gegen Linth 04. Grund: Ihre Heimpartie vor Wochenfrist gegen die Glarner hatte nach 30 gespielten Minuten wegen sintflutartiger Regenfälle, Blitz und Donner abgebrochen werden müssen. Damit die coronabedingt verkürzte Meisterschaft zählt und es auch Auf- sowie Absteiger gibt, müssen alle Partien der Vorrunde absolviert und gewertet werden. Und darum wird das Spiel, in dem es für beide Teams um nicht mehr viel geht, überhaupt erst angepfiffen.

Im zweiten 1.-Liga-Spiel, welches gleichzeitig ausgetragen wird, ist deutlich mehr Spannung drin. In der Gruppe 2 spielt Leader Biel daheim gegen die U21 der Grasshoppers. Gewinnen die Seeländer, steigen sie als einer der zwei besten 1.-Liga-Gruppensieger zusammen mit der U21 der Young Boys in die Promotion League auf. Verliert Biel, schafft Wettswil-Bonstetten aus der «Dietiker Gruppe» die Promotion.