Fussball
30 Zentimeter Schnee auf dem Kunstrasen! Spiel des FC Schlieren gegen Sion verschoben

Der Winter macht den NLB-Fussballerinnen einen Strich durch die Rechnung. Im Wallis liegt zu viel Schnee, die Partie in Savièse ist kurzfristig gestrichen worden.

Ruedi Burkart
Drucken
Zu viel Schnee auf dem Kunstrasen – kein Spiel für den FC Schlieren.

Zu viel Schnee auf dem Kunstrasen – kein Spiel für den FC Schlieren.

Stefan Kaiser/Symbolbild

Am Samstag hätten Schlierens NLB-Kickerinnen mit einem Auswärtsspiel gegen Aufsteiger Sion das Fussballjahr 2021 beschliessen sollen. In der Gemeinde Savièse, gelegen auf 820 Meter über Meer, wäre noch vor der Winterpause das erste Spiel der Rückrunde auf dem Programm gestanden. Hätte und wäre.

Aus dem Trip ins Wallis wurde nichts. Nachdem am Freitagabend bereits erste Anzeichen auf eine Verschiebung der Partie hingedeutet hatten, war am Samstagmorgen um 9.30 Uhr klar: Es wird nicht gespielt. Der Grund für die Verschiebung ist nicht schwer zu erahnen – anhaltender Schneefall im winterlichen Wallis. «Es wurde mir gemeldet, dass auf dem Kunstrasen in Savièse 30 Zentimeter Neuschnee liegen», erklärt Schlierens Chefcoach Alessandro Vicedomini auf Anfrage. Ihn und sein Team traf die Meldung nicht ganz unvorbereitet («wir haben mit so etwas rechnen müssen»), ärgerlich sei das Ganze aber doch. «Wir mussten kurzfristig das Car-Unternehmen informieren, auch die anderen Vorbereitungen sind für die Katz. Schade, vor allem für die Spielerinnen.»

Ein neuer Termin für die Sion-Auswärtspartie ist noch nicht bekannt, vor Anfang März 2022 dürfte indes nicht gespielt werden.

Aktuelle Nachrichten