Schlieren
Fusion perfekt: Cytos-Aktionäre genehmigen den Zusammenschluss mit Kuros

Noch vor einem Jahr stand die Pionierin der Schlieremer Bio-Technoparks kurz vor dem Aus. Mit der Fusion erhält das ETH-Spin-off neue flüssige Mittel, Kuros dafür Zugang zur Börse.

Merken
Drucken
Teilen
Das Schlieremer Bio-Tech-Unternehmen Cytos fusioniert mit der Zürcher Kuros Biosurgery Holding AG.

Das Schlieremer Bio-Tech-Unternehmen Cytos fusioniert mit der Zürcher Kuros Biosurgery Holding AG.

Keystone

Das Schlieremer Bio-Tech-Unternehmen Cytos hat heute bekannt gegeben, dass sie mit der Zürcher Kuros Biosurgery Holding AG fusioniert. Die Aktionärinnen und Aktionäre hätten an der ausserordentlichen Generalversammlung vom Mittwoch sämtliche Anträge mit überwiegender Mehrheit genehmigt.

Diese beinhalten unter anderem eine ordentliche Kapitalerhöhung im Umfang von rund 392 Millionen Aktien, welche für den Erwerb von Kuros Biosurgery Holding AG gebraucht werden. Nach erfolgter Kapitalerhöhung werden rund 500 Millionen Cytos Aktien mit einem Nennwert von 0.01 Franken pro Aktie ausstehend sein.

Die ausserordentliche Generalversammlung von Cytos Biotechnology AG fand am Firmensitz in Schlieren (Zürich), Schweiz, statt. 96 Aktionärinnen und Aktionäre folgten der Einladung. Es waren 23'555'497 Aktien oder 21.8% von insgesamt 108'015'276 Aktien vertreten.

Cytos Biotechnology AG ist ein börsenkotiertes Schweizer Biotechnologieunternehmen und eine der Pionierinnen des Bio-Technoparks auf dem Areal der ehemaligen Waggonsfabrik.