Bergdietikon
Für die Bergdietiker Turner hiess es: "Ab in den Wald"

Was passiert, wenn Glühwürmchen und Hexen im Märliwald herumgeistern - das zeigten am Samstag die Bergdietiker Turner in einer vielseitigen Show.

Christian Murer
Merken
Drucken
Teilen
Die Damen und die Aktiven übten waghalsige Sprünge. Die Pfadfinder übten waghalsige Sprünge.
24 Bilder
Die Männer gingen auf die Jagd. Die Männer auf der Jagd.
Auch Schneewittchen wohnt im Märliwald. Schneewittchen wohnt auch im Märliwald.
Die Frauen liessen sich vom Dschungelbuch inspirieren.
Neben Waldhexen geisterten auch Glühwürmchen durch den Märliwald. Neben Waldhexen geisterten auch Glühwürmchen durch den Märliwald.
Die Glühwürmchen in Aktion. Die Glühwürmchen in Aktion.
an akrobatischen Einlagen fehlte es am Bergdietiker Turnerabend nicht. An akrobatischen Einlagen fehlte es am Bergdietiker Turnerabend nicht.
Die Pfadfinder in Aktion. Die Pfadfinder in Aktion.
Die Mädchen lassen sich vom Dschungelbuch inspirieren. Die Mädchen lassen sich vom Dschungelbuch inspirieren.
Wandern ist des Pfadfinders Lust. Wandern ist des Pfadfinders Lust.
Im Märliwald sind auch Waldhexen zuhause. Im Märliwald sind auch Waldhexen zu hause.
"Ab in den Wald" hiess das Moto des diesjährigen Turnevents des Sportvereins Bergdietikon
Die Holzfäller entfachten gar ein Waldbrand. Und die Holzfäller entfachten sogar einen Waldbrand.
Stefan und Urs Häusermann alias Sepp und Heiri gebärdeten sich vor dem Vorhang als tollpatschige Waldarbeiter. Stefan und Urs Häusermann alias Sepp und Heiri gebärdeten sich vor dem Vorhang als tollpatschige Waldarbeiter.
Zum Ende versammelten sich die Damen und Aktiven zu einem währschaften Picknick. Zum Ende versammelten sich die Damen und Aktiven zu einem währschaften Picknick.

Die Damen und die Aktiven übten waghalsige Sprünge. Die Pfadfinder übten waghalsige Sprünge.

Christian Murer

Nicht auf einem roten, sondern auf einem mit Holzschnitzeln bedeckten Teppich betrat man am Samstag die zweimal ausverkaufte Bergdietiker Turnhalle. Bunte Papierblumen auf der Stiege empfingen die Besucher.

In der Turnhalle fühlte man sich wie im Wald. Eine herbstliche Dekoration zierte die Tische. Auf den Basketballkörben verfolgten Fuchs und Hase das kunterbunte Geschehen auf der Bühne.

Stefan und Urs Häusermann alias Sepp und Heiri gebärdeten sich vor dem Vorhang als tollpatschige Waldarbeiter. Auf der Bühne geisterten Glühwürmchen und Waldhexen im Märliwald herum. Holzfäller entfachten einen Waldbrand, derweil sich andere auf dem Vita-Parcours fit trimmten. Während die Männer auf die Jagd gingen, holten die Mädchen ihre Ideen aus dem Dschungelbuch. Und die Pfadfinder übten waghalsige Sprünge. Waldfeen und die sieben Zwerge entzückten mit einer grossartigen Turnshow. Schliesslich versammelten sich die Damen und Aktiven zu einem währschaften Picknick.

Eine Heerschar von fleissigen Helfern verwöhnte die Turnerfamilie mit Speis und Trank. OK-Chef Reto Vogel bat am Schluss alle auf die Bühne und bedankte sich für ihren «super Einsatz».

Martin Bräm, Präsident des Sportvereins Bergdietikon, sagte nach dem Turnerabend: «Für mich war es wiederum ein einmaliger Anlass zum Abschluss des Vereinsjahres. Ein Riesendank gehört dem ganzen OK sowie allen Mitwirkenden.»