Doch der erste Blick täuschte: Zwei 15 Meter lange und eine Tonne schwere Eisenketten befanden sich darin.

Sie waren gerade frisch von der Rundum-Sanierung in Rafz nach Dietikon zurückgekehrt. «Die Ketten waren rund 80 Jahre alt und stark verschmutzt.

Deshalb war es Zeit, sie auf Vordermann zu bringen», sagt Roland Sutter, Projektleiter der Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ), die für die 1,5 Millionen Franken teure Gesamtsanierung der Wehranlage verantwortlich sind.

Nun befinden sich die Ketten wieder an ihrem alten Platz und müssen nächste Woche nur noch montiert werden.

Kran Transport Wehrketten

Kran Transport Wehrketten

Bereit für die Schneeschmelze

Gebraucht werden sie, um die «Pforten» der Stauanlage, die Wehrschützen, in die Höhe zu kurbeln und somit den Wasserstand der Limmat für die Stromproduktion des Wasserkraftwerks, das jährlich Strom für etwa 3800 Haushalte produziert, zu regulieren.

Das ist vor allem im Frühling nötig, wenn die Schneeschmelze eintritt und grössere Wassermengen die Limmat hinabfliessen.

Einen «Winterputz» hatten aber nicht nur die Ketten, sondern auch die Wehrschützen nötig. Drei von ihnen sollen bis Ende März fertig saniert sein, die vierte ist voraussichtlich im nächsten Winter an der Reihe.

«Der alte Korrosionsschutz musste entfernt und ein neuer angebracht werden», erklärt Sutter und zeigt dabei auf den schwarzen Lack auf den Wehrschützen.

Für diese Arbeiten mussten die schweren Eisenkonstruktionen jedoch nicht entfernt werden, man arbeitete direkt über dem fliessenden Gewässer an ihnen.

«Um sie zu erreichen und ihre Oberfläche behandeln zu können, haben wir Baugerüste aufgestellt und sie umhüllt», sagt Sutter.

Dies brachte neue Herausforderungen mit sich. Denn manchmal würden Hochwasser unerwartet früh auftreten und der untere Teil des Gerüsts stehe schnell einmal im Wasser.

Umweltschädliche Stoffe könnten dann ins Wasser gelangen. «Die Arbeiter achten streng darauf, dass das nicht passiert, und entfernen Überreste sofort», so Sutter.

Er sei froh, dass alles reibungslos über die Bühne gegangen sei. Bald sind auch die Ketten an den Wehrschützen montiert und die Schneeschmelzen der nächsten Jahre können kommen.