Oetwil an der Limmat

Frontalkollision fordert zwei Verletzte und stundenlange Strassensperrung

Der jüngere Fahrer verletzte sich schwer. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der jüngere Fahrer verletzte sich schwer. Die Unfallursache ist noch unklar.

Zwei Autofahrer haben sich bei einer Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen am frühen Donnerstagmorgen in Oetwil an der Limmat Verletzungen zugezogen. Beide wurden ins Spital gebracht. Die genaue Unfallursache ist gemäss Kantonspolizei noch unklar.

Kurz nach 5.30 Uhr ging bei der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, auf der Mutschellenstrasse habe sich ein schwerer Unfall ereignet. Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 36-jähriger Mann von Dietikon in Richtung Oetwil an der Limmat. Kurz vor dem Kreisel kam es zu einer Frontalkollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen eines 51-jährigen Lenkers.

Der jüngere Fahrer zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu und wurde nach der Bergung durch die Feuerwehr Dietikon und der Notversorgung durch ein Ambulanzteam mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Der ältere Lenker erlitt leichte Verletzungen.

Die Mutschellenstrasse war drei Stunden lang gesperrt, gegen neun Uhr konnte man wieder durchfahren.

Die aktuellen Polizeibilder:  

Meistgesehen

Artboard 1