Dietikon

Fischerhölzlistrasse durch Panzerfahrten stark beschädigt: Stadtrat bewilligt Kredit für Sanierung

Schwere Fahrzeuge hinterliesen Spuren am Strassenbelag der Fischerhölzlistrasse. Der Bund wird sich an den Sanierungskosten beteiligen. (Symbolbild)

Schwere Fahrzeuge hinterliesen Spuren am Strassenbelag der Fischerhölzlistrasse. Der Bund wird sich an den Sanierungskosten beteiligen. (Symbolbild)

Der Dietiker Stadtrat hat für die Sanierung der Fischerhölzlistrasse einen Kredit von rund 253 000 Franken bewilligt und die Strassenbauarbeiten an die H. Graf AG aus Zufikon vergeben.

Wie es in einer Mitteilung heisst, ist die Sanierung nötig geworden, weil der Strassenbelag auf einer Länge von 350 Metern an mehreren Stellen stark beschädigt ist. Dafür verantwortlich seien erhebliche Belastungen durch schwere Fahrzeuge, etwa militärische Panzer. Darüber hinaus sei die Strasse im Bereich des Schützenhauses mitsamt Unterbau talseitig abgerutscht.

Die Kosten für die Erneuerung wird die Stadt allerdings nicht alleine tragen. Laut einer vertraglichen Vereinbarung mit dem Bund ist sie für den Unterhalt der Strasse zuständig. Sie habe sich nun bereit erklärt, die Arbeiten in Auftrag zu geben und zu begleiten. Der Bund werde einen Drittel der Sanierungskosten übernehmen. Die Weiterverrechnung erfolge nach dem Abschluss der Arbeiten. (az)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1