Für den zurückgetretenen Beat Weibel (FDP) hat André Müller (FDP) den Sitz in der Rechnungsprüfungskommission sehr deutlich gewonnen. Bei einer Stimmbeteiligung von 51,1 Prozent erzielte Müller 597 Stimmen. Sein Herausforderer von der SVP, Marcel Buensoz kam auf lediglich 114 Stimmen. Das absolute Mehr betrug 375 Stimmen, womit Müller überzeugend gewählt wurde. Müller ist beruflich als Jurist tätig und 1973 geboren. (fuo)