Uitikon

FDP-Uitikon beschliesst Stimmfreigabe bei der Liegenschaftsvorlage

..

An ihrer Parteiversammlung empfahl die Partei allen Geschäften der Gemeindeversammlung vom 22. Mai 2013 zuzustimmen, bis auf die Liegenschaftsvorlage, dort wurde eine Stimmfreigabe beschlossen.

Die FDP hat an ihrer Parteiversammlung die Geschäfte der Gemeindeversammlung vom 22. Mai 2013 beraten und empfiehlt den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern, allen Geschäften zuzustimmen mit der Ausnahme der Sanierung der Liegenschaft Zürichstrasse 78/80, für die Stimmfreigabe beschlossen wurde. Dies schreibt die Partei in einem Communiqué.

Die FDP Uitikon begrüsse grundsätzlich eine Kindergrippe, damit Uitikon auch als Wohnort für berufstätige Eltern attraktiv sei. Das vorliegende Projekt sei sinnvoll und kostengünstig. Die Beteiligung der Gemeinde an den laufenden Kosten der Kindergrippe sei gemäss Empfehlung der Rechnungsprüfungskommission (RPK) reglementarisch festzuhalten.

Durch den ausgearbeiteten öffentlichen Gestaltungsplan, der auch von den Grundeigentümern akzeptiert worden sei, könne Uitikon Einfluss nehmen, dass das seit langem rechtskräftig eingezonte Bauland optimal genutzt wird. Ohne Gestaltungsplan würde das Bauland im Rahmen der geltenden Bau- und Zonenordnung überbaut werden und damit die Chance vertan, ein optisch ansprechendes, neues Quartierzentrum zu erstellen, schreibt die Ortspartei.

Obwohl der Sanierungsbedarf der Liegenschaft Zürcherstrasse 78/80 anerkannt werde, bestünden Bedenken, ob das Objekt für den Einbau einer thermischen Solaranlage geeignet ist.

Zudem sollte gemäss RPK das Projekt durch einen unabhängigen Dritten geprüft werden, um sicherzustellen, dass der Kredit von über 1,5 Millionen Franken eingehalten werden kann. Grundsätzlich stelle sich für die FDP aber die Frage, ob es richtig sei, dass sich die Gemeinde mit ihrem Finanzvermögen im Wohnungsbau engagiere.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1