Erst nach 40 Minuten konnte der Extrazug seine Fahrt wieder fortsetzen, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig gegenüber der sda sagte. Der ganze Zugverkehr im Grossraum Zürich sei durch den Vorfall massiv gestört worden.

Die Zufahrtslinie vom Limmattal her Richtung Hauptbahnhof war vorübergehend komplett unterbrochen. Reisende mussten mit Verspätungen von bis zu einer Stunde rechnen. Wegen des Rückreiseverkehrs aus den Ferien und dem Wochenende seien besonders viele Personen betroffen, so Ginsig. Darunter auch Personen, die von Aarau, Bern oder Basel nach Zürich unterwegs sind.

Wie die SBB kurz vor 19.30 Uhr meldet, konnte die Störung behoben werden. Bis zirka 20 Uhr müsse jedoch noch mit Verspätungen gerechnet werden.

Der FC Basel erspielte sich am Sonntag gegen den Tabellen-Letzten FC Vaduz nur ein 1:1. Die Liechtensteiner holten sich damit erst zum zweiten Mal einen Punkt gegen Basel. (sda/az)