Faustball
Lernen von den Besten: Kinder dürfen mit Nationalspielern trainieren

Da werden die Augen der sportlichen Kids leuchten. Am 24. Juli stellen sich die besten Faustballer der Schweiz für ein Training zur Verfügung. Anmelden für den Event kann man sich noch bis am 18. Juli.

Ruedi Burkart
Merken
Drucken
Teilen
Wie wärs mit ein paar Ballwechseln mit Nati-Captain Raphael Schlattinger? Am 24. Juli bietet sich die Möglichkeit dazu in Schlieren.

Wie wärs mit ein paar Ballwechseln mit Nati-Captain Raphael Schlattinger? Am 24. Juli bietet sich die Möglichkeit dazu in Schlieren.

Fabio Baranzini

Am letzten Juli-Wochenende steht ganz Schlieren im Zeichen des Faustballs. Anlässlich des Länderspiels zwischen den A-Nationalmannschaften der Schweiz und Vizeweltmeister Österreich vom Samstag, 24. Juli, um 19 Uhr, kommt auch der Nachwuchs auf seine Kosten.

«Wir wollen den Jungen etwas bieten und laden alle interessierten Kids im Alter von acht bis 16 Jahren zu einem Training mit den Spielern der Schweizer Nationalmannschaft ein»,

sagt Daniel Laubi, Präsident des STV Schlieren. Auch Nicht-Faustballerinnen und Nicht-Faustballer seien willkommen, die Teilnahme ist gratis. Der Clou: Nach dem gemeinsamen Training mit den Grossen des Sports – der Start erfolgt um 16 Uhr – werden die Kinder verpflegt. Und nicht nur das: Wer möchte, darf vor dem Länderspiel mit den beiden Mannschaften in die Schlieremer Faustball-Arena einlaufen. Eine Anmeldung bis spätestens Sonntag, 18. Juli, ist erforderlich. Alle weiteren Infos sind zu finden auf der Website des STV Schlieren.