Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag oder am Sonntagvormittag in Dielsdorf einige tausend Fantasy-Spielkarten im Wert von mehreren zehntausend Franken gestohlen. Dies teilte die Zürcher Kantonspolizei gestern mit.

Ausgeraubt wurde ein Spielbetrieb und Online-Verkaufsgeschäft. Zwischen Mitternacht und zirka zehn Uhr seien die Täter in eine Liegenschaft eingedrungen, wo sich «eine Art Spieltreffpunkt» befinde, schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung.

So seien einige tausend «Magic – The Gathering»-Karten gestohlen worden. Dabei handelt es sich um bedruckte Karton-Karten aus einer Serie von Fantasy/Adventure-Spielen. «Wie bei anderen Sammelkarten sind seltene Stücke zum Teil sehr teuer», schreibt die Kantonspolizei.

Keine Profis am Werk

Wie die Polizei weiter mitteilt, seien die Täter dilettantisch vorgegangen, wie aus dem Spurenbild ersichtlich sei. So versuchten die Diebe erst, eine unverschlossene Türe aufzubrechen. Bei der nächsten Türe verursachten sie einen grossen Sachschaden von mehreren tausend Franken, bevor sie sie öffnen konnten.

So könnte es sich laut Kantonspolizei bei den Tätern um Personen aus der Spieler- beziehungsweise Sammlerszene solcher Karten handeln. Daher sollen sich Personen, denen auf «verdächtigem Weg» Magic-The-Gathering-Karten angeboten werden oder Angaben zu den Tätern machen können, bei der Kantonspolizei melden.