«Berühmte Oper für zwei Celli» könnte man den genialen Auftritt des Duo Calva mit ihrem neusten Programm «Zauberflöte» umschreiben. Mit virtuosem Cellospiel, mit komödiantischem Talent, mit mozärtlichen und anderen Melodien und spassigen Einfällen begeisterten Daniel Schaerer und Alain Schudel an diesem sonntäglichen Nachmittag das junge und jung gebliebene Publikum. Denn das Konzept mit der witzigen Verulkung von Klassik-Ohrwürmern funktionierte auch bei diesem Programm optimal.

Duo Calva in Urdorf

Duo Calva in Urdorf

Gastdirigent Christopher Whiting sagte nach dem Konzert: «Für mich ist das dritte und letzte Konzert mit dem CMU der krönende Abschluss meiner Gastspielzeit in Urdorf. Dieses wunderbare Orchester hat mich durch ein sehr ereignisvolles Jahr begleitet.» Beim ersten Konzert im neuen  Neujahr habe ihn seine Frau am Flügel begleitet. «Beim zweiten Konzert spielte ich selber Geige und unser ungeborenes Kind war bereits mit dabei», so Whiting strahlend, «und an diesem Familienkonzert war für mich das schreiende Mädchen Aspen mitten im Konzert das schönste Erlebnis.»