Urdorf
Erste Bauetappe des Einkaufszentrum soll in einem Jahr fertig sein

Die Migros-Pensionskasse erweitert ihr Einkaufszentrum Spitzacker in Urdorf. Es ist von der Konzeption her in die Jahre gekommen. Der erste Teil soll vorraussichtlich in einem Jahr stehen.

Flavio Fuoli
Merken
Drucken
Teilen
Das Spitzacker-Zentrum wird erweitert. Zur Migros kommt ein Coop hinzu.Flavio Fuoli

Das Spitzacker-Zentrum wird erweitert. Zur Migros kommt ein Coop hinzu.Flavio Fuoli

Im Mai haben die Bauarbeiten begonnen. Die erste Etappe, so meldet die Migros-Pensionskasse, werde am 11. Juli 2014 fertig gebaut sein. Der Erweiterungsbau werde Raum für fünf bis sechs zusätzliche Ladenlokale mit total rund 1450 Quadratmetern Nutzfläche aufweisen. Im Kopfbau entstehen ab dem ersten Obergeschoss drei Etagen mit total 15 3,5-Zimmer-Wohnungen.

Angebot erweitern

Die Eigentümerin verfolge primär das Ziel, im Einkaufszentrum die Angebotskompetenz an Produkten des täglichen Bedarfs zu erhöhen. Die Nachfrage der Konsumentinnen und Konsumenten richte sich heute konkret auf ein breites Warenangebot aus. Ein Fortbestand des heutigen Spitzackers wäre somit ohne diese Expansion nicht zu sichern gewesen.

Während der Umbauzeit bleiben die bisher ansässigen Geschäfte weitgehend geöffnet. Auch die angrenzenden Sportanlagen wie Mehrzweckhalle und Hallenbad bleiben während der Bauzeit permanent offen, wie die Gemeinde Urdorf mitteilte.

Neu wird auch eine Coop-Filiale für die Kunden vor Ort sein. Sie umfasst eine Fläche von 1000 Quadratmetern. «Dass Migros und Coop am gleichen Standort angesiedelt sind, ist heute offenbar kein Problem mehr, sondern im Sinne des grösseren Angebots, respektive der Steigerung der Standortattraktivität der Einkaufsinfrastruktur durchaus gewünscht», erklärte Urdorfs Standortförderer, der Leiter Stab auf der Gemeindeverwaltung, Patrick Müller, gegenüber der Limmattaler Zeitung.

In der zweiten Etappe werden die bestehenden Verkaufsflächen erneuert sowie das Zentrumsrondell zum Schutz vor Witterungseinflüssen mit einer Glaskonstruktion überdacht. Diese Arbeiten dauern laut Bauherrschaft bis in den Spätherbst 2014. Zwanzig weitere Neubauwohnungen sollen auf den 1. April 2015 bezugsbereit sein.