Der Kulturpreis «Goldene Lilie der Stadt Schlieren» geht dieses Jahr an Erica Brühlmann-Jecklin. Wie die Stadt in einer Mitteilung schrieb, soll der Preis «ihr seit Jahrzehnten vielfältiges und erfolgreiches Schaffen als Schriftstellerin, Liedermacherin und Interpretin» anerkennen.

Übergeben wird ihr der Preis am 30. Mai von Franz Hohler, laut Mitteilung ein langjähriger Wegbegleiter von Erica Brühlmann-Jecklin. Für die Musik an der Feier im Spital Limmattal werden die vier geistig behinderten Männer der von ihr geleiteten Band Noi Insieme sorgen. Der Preis, der mit 5000 Franken dotiert ist, wird seit 2004 alle drei Jahre an Personen oder Gruppen verliehen, die das Schlieremer Kulturleben bereichern. Als Trophäe dient eine vom Schlieremer Kunstschmied Ueli Weidmann hergestellte goldene Lilie.

Bereits zweiter Preis 2013

Der Mai 2013 dürfte Brühlmann-Jecklin in Erinnerung bleiben. Denn die «Goldene Lilie» ist bereits der zweite Preis, mit dem sie dieses Jahr ausgezeichnet wird. Ende April wurde bekannt, dass sie für ihr langjähriges Engagement für die Schweizerische Muskelgesellschaft den SwissRe-Milizpreis verliehen bekommt. Diese Auszeichnung wird ihr am
29. Mai übergeben - also einen Tag vor der Verleihung des Schlieremer Kulturpreises.