Bisher versteckte sich das Haus Im Moos 6 in Urdorf, das 2014 der reformierten Kirche vermacht wurde, hinter Bäumen und Efeu. Doch verhüllt von viel Grün ist es jetzt nicht mehr. Nach den am Dienstag erfolgten Rodungsarbeiten beginnt am Freitag der Abbruch.

Zuerst werden die vorhandenen Asbestlasten im Gebäude aus den 1940er-Jahren fachgerecht entsorgt. Neu gebaut wird ein 6½-Zimmer-Doppel-Einfamilienhaus. Am 12. Februar 2017 hatte das Stimmvolk der reformierten Kirchgemeinde Urdorf an der Urne einen Kredit von 1,76 Millionen Franken für das Projekt gesprochen. In den Neubau sollen Familien einziehen.