Stadiongegner

Elmar Ledergerber gibt Stadiongegner Rückendeckung

Der ehemalige Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber

Der ehemalige Zürcher Stadtpräsident Elmar Ledergerber

Ein enttäuschter Ledergerber gab in der Sondersendung «Zürich-West by night» des SRF überraschend bekannt, dass er gegen ein neues Fussballstadion sei. Noch während seiner Amtszeit als Stadtpräsident hatte er vehement für dieses Projekt gekämpft.

In der Live-Sendung des SRF «Zürich West by night» zur Geschichte und dem aktuellen Stand eines neuen Fussballstadions in der Limmatstadt. Nebst den Anwohnern, welche damals gegen das geplante neue Hardturmstadion rechtlich vorgegangen seien, hätten auch die Clubs das Projekt kaputt gemacht, meint Ledergerber auf die Frage, wo das neue Stadion den nun sei.

«Nach allen Geschichten mit den Hooligans, wo die Clubs nichts unternehmen, um diese zu bekämpfen, bin ich heute nicht mehr bereit, 300 Millionen Franken an Steuergelder für ein neues Stadion zu investieren», meint Ledergerber weiter.

Bisher hörte man von Politikern wenig bis gar keine Stimmen, welche sich explizit gegen ein neues Stadion aussprachen. Gian von Planta meint zu wissen, woran das liegt. Er selbst sei schon im Stadion von Fans bedroht worden, weil er sich kritisch gegenüber einem neuen Fussballstadion äusserte, wie er gegenüber dem «Tages-Anzeiger» berichtet.

Nach dem Statement von Elmar Ledergerber hofft er nun auf eine breitere politische Unterstützung.

Meistgesehen

Artboard 1