Dietikon
Elf von 24 Twinpark-Häusern sind bereits verkauft

An der Lärchenstrasse, zwischen der Bernstrasse und dem Honeret-Wald, wächst zurzeit eine Einfamilienhaus-Siedlung auf einer Fläche von 11 500 Quadratmetern aus dem Boden. Rund Elf Häuser sind bereits verkauft.

Ladina Trachsel
Drucken
Teilen
Am Rand des Honeret-Waldes entsteht eine neue Siedlung.

Am Rand des Honeret-Waldes entsteht eine neue Siedlung.

kob

«Momentan sind wir an den Aushubarbeiten der 1.Etappe dran», sagt Sylvie Vetter, Projektleiterin Marketing bei der p-4 AG zum aktuellen Baustand. «In den nächsten paar Wochen wird dann mit den Bauarbeiten des Untergeschosses begonnen.» Gebaut wird die Siedlung von der Firma p-4 AG aus Zug, vermarktet von der Markstein AG aus Zürich.
Die zwölf Doppeleigentumshäuser des Twinpark-Projekts mit 412-, 512- und 612-Zimmer-Häusern, werden voraussichtlich Ende Juli 2013 und in einer zweiten Welle Ende September 2013 bezugsbereit sein. Von den insgesamt 24 Teilhäusern sind zu diesem Zeitpunkt elf bereits verkauft, wie der Homepage der Überbauung zu entnehmen ist. Zudem sind vier Häuser reserviert. «Wir sind positiv überrascht, dass bereits die Hälfte der Häuser verkauft werden konnte und erwarten eine nächste Interessenswelle, wenn dann der Rohbau steht», sagt Vetter. Überrascht sei sie, weil die Ausgangslage nicht die einfachste gewesen sei. «Dietikon hat eine schwierige Makrolage, doch wir haben das Potenzial erkannt. Wie man jetzt sieht, ist die Nachfrage trotz des Standortes hoch», sagt sie. Am beliebtesten sind die Häuser, die dem Wald zugewandt und so der Natur am nächsten sind.
Naturnah ist die ganze Siedlung. Zudem bietet die Überbauung eine verkehrsfreie Parkanlage im grossen Innenhof. Auch die Innenausstattung bietet einiges: Aufgrund der architektonischen Typologie des Twinparks können die Bewohner zwischen verschiedenen Wohnkonzepten wählen, die auf grösste Individualität ausgerichtet sind.