Bezirk Dietikon
Einbrecher muss zweieinhalb Jahre ins Gefängnis

Die Kantonspolizei Zürich konnte einem Einbrecher unter anderem sechs Vermögensdelikte nachweisen. Nachdem die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis gegen den 37-Jährigen Anklage erhoben hat, wurde er inzwischen zu zweieinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.

Drucken
Teilen
Der Kosovare hat in den Jahren 2013 und 2014 einige Einbruchdiebstähle begangen. (Symbolbild)

Der Kosovare hat in den Jahren 2013 und 2014 einige Einbruchdiebstähle begangen. (Symbolbild)

Keystone

Der Kosovare sei geständig, im Kanton Zürich sowie in weiteren Kantonen in den Jahren 2013 und 2014 für mehrere Einbruchdiebstähle begangen zu haben, teilte die Kantonspolizei Zürich am Freitag mit. Die Deliktsumme beläuft sich auf einige zehntausend Franken.

Zudem hat er sich im Februar 2013 im Bezirk Dietikon einer Polizeikontrolle entzogen und so eine Hinderung einer Amtshandlung begangen.