Schlieren
Ein Wochenmarkt im Schlieremer Zentrum «wäre einen Versuch wert»

Die Umfrage zur Lebensqualität in Schlieren hat das Bedürfnis nach einem Wochenmarkt zum Vorschein gebracht: Auf rund 65 Prozent der eingegangenen Fragebögen wird dieser Wunsch geäussert. Die Idee stösst in der Politik auf Zustimmung.

Drucken
Teilen
Die Schlieremer Bevölkerung wünscht sich wieder einen Wochenmarkt.

Die Schlieremer Bevölkerung wünscht sich wieder einen Wochenmarkt.

mir

Parlamentspräsidentin Béatrice Miller (SP) sieht den Grund dafür nebst praktischen Überlegungen auch im Bedürfnis nach sozialem Austausch. «Ein Samstagsmarkt wäre eine gute Vorbereitung aufs Wochenende, wo man einkaufen, sich aber auch begegnen kann», meint sie. Nun müsse man dem Anliegen der Bevölkerung nachkommen und einen geeigneten Standort finden.

Erst ein Marktstand

Heute gibt es in Schlieren erst einen Marktstand: den des Gemüsebauern und Stadtrates Christian Meier (SVP). Er würde sich darüber freuen, in Zukunft nicht mehr alleine auf dem Markt zu stehen – schon nur, weil es gut fürs Geschäft wäre.

«Ein grösseres Angebot zieht auch mehr Leute an», erklärt er. Er zeigt sich jedoch skeptisch über die Realisierbarkeit des Projekts: «Es ist relativ schwierig, regelmässige Marktfahrer zu finden.» Auch sieht er Probleme, genügend Kundschaft anzuziehen. Trotzdem ist er der Idee nicht abgeneigt: «Es wäre einen Versuch wert», sagt er. (rue)