Jahresrückblick von Juli bis September
Ein Grossbrand in Schlieren und der Erfolg von Hélène Vuille gegen Foodwaste

Im dritten Teil des Jahresrückblicks beschäftigte der Grossbrand in Schlieren und der Teilerfolg von Hélène Vuille gegen Foodwaste das Limmattal. Auch das Ende der Bäurerinnenschule und die Eröffnung der Limmatauen sorgten für Schlagzeilen.

Sophie Rüesch
Merken
Drucken
Teilen
Jahresrückblick aus dem Limmattal 2013

Jahresrückblick aus dem Limmattal 2013

Limmattaler Zeitung

2. Juli

Oberengstringer Masterplan wird vorgestellt
Kanton, Gemeinderat und das Raumplanungsbüro Metron stellen der Bevölkerung ein Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Zentrumskreuzung vor. Es sieht Fussgängerstreifen, mehr Platz auf den Trottoirs, Velowege, eine Baumallee sowie die Verlegung der Bushaltestellen vor.

4. Juli Dietiker Stadtrat verhindert KampfsporteventWegen Sicherheitsbedenken untersagt der Stadtrat per Präsidialverfügung die Durchführung des Kampfsportevents «Ready4War» in der Dietiker Stadthalle, weil er Auseinandersetzungen zwischen den Hells Angels und der Gruppierung Black Jackets befürchtet. Die Organisatoren sind empört. Noch am selben Wochenende stellt sich jedoch heraus, dass der Entscheid richtig war: Die beiden Gruppierungen versuchen auch, sich am Züri-Fäscht zu prügeln, was die Zürcher Stadtpolizei verhindern kann.

4. Juli Dietiker Stadtrat verhindert KampfsporteventWegen Sicherheitsbedenken untersagt der Stadtrat per Präsidialverfügung die Durchführung des Kampfsportevents «Ready4War» in der Dietiker Stadthalle, weil er Auseinandersetzungen zwischen den Hells Angels und der Gruppierung Black Jackets befürchtet. Die Organisatoren sind empört. Noch am selben Wochenende stellt sich jedoch heraus, dass der Entscheid richtig war: Die beiden Gruppierungen versuchen auch, sich am Züri-Fäscht zu prügeln, was die Zürcher Stadtpolizei verhindern kann.

zvg

12. Juli

Schlieren will Asylunterkunft im Werkhof
Der Schlieremer Stadtrat wählt den Werkhof als Standort für eine neue Asylunterkunft. Sie soll die in die Jahre gekommene Unterkunft an der Wiesenstrasse ersetzen und künftig 50 Asylbewerber beherbergen; weitere 35 sollen in Mietwohnungen untergebracht werden.

13. Juli

Dietiker Badi Fondli wird nach Sanierung eröffnet
Knapp 10 Millionen Franken kostete der Umbau des Dietiker Freibads. Nach mehrmaligem Verschieben der Wiedereröffnung wird die Badi am Eröffnungstag regelrecht überrannt - weit über 2000 Leute wollten das neue Fondli sehen.

28. Juli Bäuerinnenschule im Kloster Fahr ist GeschichteNachdem am 25. Juli die letzten Zertifikate übergeben wurden, feiert das Kloster Fahr mit über 1200 Gästen das Ende der Bäuerinnenschule. Trotz ungebrochener Nachfrage muss die Schule aus finanziellen und personellen Gründen geschlossen werden. 69 Jahre lang wurden im Fahr Bäuerinnen ausgebildet. Am grossen Sonntagsgottesdienst mit Abt Martin Werlen schwelgen Schwestern und Absolventinnen ein letztes Mal gemeinsam in Erinnerungen.

28. Juli Bäuerinnenschule im Kloster Fahr ist GeschichteNachdem am 25. Juli die letzten Zertifikate übergeben wurden, feiert das Kloster Fahr mit über 1200 Gästen das Ende der Bäuerinnenschule. Trotz ungebrochener Nachfrage muss die Schule aus finanziellen und personellen Gründen geschlossen werden. 69 Jahre lang wurden im Fahr Bäuerinnen ausgebildet. Am grossen Sonntagsgottesdienst mit Abt Martin Werlen schwelgen Schwestern und Absolventinnen ein letztes Mal gemeinsam in Erinnerungen.

Maria Schmid

8. August

Dietiker Stadtrat spricht sich für Neubau aus
Nachdem ein Dietiker Mietschulhaus an der Urne Schiffbruch erlitt, stellt der Stadtrat Lösungsvorschläge für das dringend werdende Schulraumproblem im Limmatfeld vor. Alle sehen einen Neubau vor. Die Standortsuche wird auf drei Varianten eingeschränkt: ein neues Schulhaus im Gebiet Stierenmatt beim Werkhof, eines im Entwicklungsgebiet Niderfeld oder eines auf einem von zwei Privatgrundstücken im Limmatfeld, mit deren Eigentümern die Stadt in Verhandlungen steht.

26. August

Bergdietikon wählt Exekutive auf Anhieb
Das Stimmvolk wählt alle fünf Gemeinderatskandidaten im ersten Wahlgang. Die beiden Neuen, Ralf Dörig (FDP) und Urs Emch (SVP), erzielen Glanzresultate. Bestätigt werden Urs Vogel (SVP) und Brigitte Diggelmann (bei der Wahl FDP, mittlerweile parteilos). Am wenigsten Stimmen erreicht Gemeindeammann Gerhart Isler (Bürgerforum). Das Präsidium kann er am 15. Dezember aber souverän verteidigen.

31. August

Freizeitanlage Chrüzacher wird 50 Jahre alt
Die Dietiker Freizeitanlage, von Einheimischen liebevoll «Chrüzi» genannt, feiert ihren runden Geburtstag mit einem rauschenden zweitägigen Fest. Auch Stadtpräsident Otto Müller gibt sich am Samstag die Ehre und würdigt die Anlage, auf der schon viele Generationen von Dietiker Kindern sich austoben konnten.

6. September

Parlament gibt grünes Licht für Flussbalkone
Der Dietiker Gemeinderat bewilligt mit einer geringfügigen Abänderung die vom Stadtrat vorgelegte Bau- und Zonenordnung. Jedoch nicht ohne eine gehörige Portion Kritik an der Exekutive, die das Projekt Flussbalkone der Stararchitektin Tilla Theus bewilligt hatte, obwohl es gegen das geltende Baurecht in der Kernzone verstiess. Mit dem Parlamentsentscheid ist die Grundlage für die Fortführung des Projekts im historischen Stadtzentrum gelegt.

12. September Grossbrand wütet in SchlierenIn einer Autolagerhalle im Schlieremer Industriequartier bricht ein Grossbrand aus. Die Rauchsäule ist bis nach Zürich Oerlikon sichtbar, der Bahnverkehr zwischen Schlieren und Glanzenberg ist stundenlang komplett unterbrochen. Tags darauf eröffnet die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen einen Mann wegen fahrlässiger Verursachung des Feuers bei der Verrichtung von Arbeiten in der Autowerkstatt.

12. September Grossbrand wütet in SchlierenIn einer Autolagerhalle im Schlieremer Industriequartier bricht ein Grossbrand aus. Die Rauchsäule ist bis nach Zürich Oerlikon sichtbar, der Bahnverkehr zwischen Schlieren und Glanzenberg ist stundenlang komplett unterbrochen. Tags darauf eröffnet die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren gegen einen Mann wegen fahrlässiger Verursachung des Feuers bei der Verrichtung von Arbeiten in der Autowerkstatt.

Limmattaler Zeitung

16. September

Vuille erringt Teilsieg gegen Foodwaste
Die Birmensdorfer Autorin Hélène Vuille überzeugt die Migros, die Tagesfrischprodukte ihrer Filialen im Kanton Zürich bei Bedarf nach Ladenschluss gratis an soziale Institutionen abzugeben. Damit gelingt ihr ein Sieg im jahrelangen Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln.

21. September Limmatauen sind fertiggestelltNach einjähriger Bauzeit werden die Limmatauen in Oberengstringen eröffnet. Durch die flache Gestaltung der Ufer wird dem Fluss mehr Platz eingeräumt, die Umgebung vor Hochwasser geschützt und die Auen werden attraktiver für Mensch und Tier.

21. September Limmatauen sind fertiggestelltNach einjähriger Bauzeit werden die Limmatauen in Oberengstringen eröffnet. Durch die flache Gestaltung der Ufer wird dem Fluss mehr Platz eingeräumt, die Umgebung vor Hochwasser geschützt und die Auen werden attraktiver für Mensch und Tier.

Limmattaler Zeitung

22. September

91 Prozent sagen Ja zu Spitalneubau
Mit einem überwältigenden Abstimmungsergebnis spricht die Limmattaler Bevölkerung ihrem Spital ihr Vertrauen aus. Der 270-Millionen-Kredit für den Neubau «LimmiViva» wurde in allen Gemeinden mit grosser Mehrheit angenommen.

22. September Stadtpark Kirchhalde wird nicht saniertDas Dietiker Stimmvolk erteilt der 2,9 Millionen teuren Sanierung des Parks unterhalb der reformierten Kirche eine Abfuhr. Knapp 62 Prozent stimmen dagegen. Die Parteien verlangen ein neues, billigeres Projekt.

22. September Stadtpark Kirchhalde wird nicht saniertDas Dietiker Stimmvolk erteilt der 2,9 Millionen teuren Sanierung des Parks unterhalb der reformierten Kirche eine Abfuhr. Knapp 62 Prozent stimmen dagegen. Die Parteien verlangen ein neues, billigeres Projekt.