Urdorf
Ein Club von jungen Dichtern

Das Schulhaus Moosmatt in Urdorf zeigte sich vorgestern von seiner poetischen Seite: Die Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundarklassen luden zum Poesiecafé und traten mit eigenen und fremden Gedichten auf.

René Boegli
Merken
Drucken
Teilen
Eine Schülerin rezitiert ein Gedicht im Poesiecafé.

Eine Schülerin rezitiert ein Gedicht im Poesiecafé.

Limmattaler Zeitung

Das Konzept hat bereits Tradition: In drei verschiedenen Räumen werden den geladenen Gästen nicht nur Getränke serviert, sondern auch Gedichte vorgetragen. Das Publikum ermittelt die besten Interpretationen, die dann beim grossen Finale im Singsaal nochmals zur Aufführung gelangen.

So bewirtete die Klasse AB2b von Peter Lanzendörfer im ersten Stock die zahlreichen Eltern. «Es braucht Mut und Selbstsicherheit, vor Publikum aufzutreten», sagte Lanzendörfer in seiner Begrüssung. «Die Schülerinnen und Schüler haben aus einer grossen Auswahl von Gedichten ein passendes ausgewählt und sich sehr intensiv damit befasst», sagte Klassenlehrerin Rita Ulirsch und zeigte sich erfreut darüber, welch grosse Fortschritte gemacht wurden – sowohl beim Textverständnis als auch beim Präsentieren. «Die Schülerinnen und Schüler sind über sich hinausgewachsen», lautete ihr Fazit.

Tatsächlich rezitierten die jungen Sprachkünstler Gedichte von Erich Kästner, Silja Walter oder Christian Morgenstern voller Überzeugung und Selbstsicherheit. «Es hat Spass gemacht», sagte Sabrina Iseli. Peinlichkeiten gab es keine, im Gegenteil. Das Publikum honorierte die Leistungen und überbrückte ein allfälliges Blackout mit aufmunterndem Applaus.

Im dritten Stock war die Klasse B3a von Marc Jenal am Werk: Hier wurden sogar eigene Texte geschrieben und für die Präsentation vorbereitet. Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich sehr kreativ. Die Gäste bewerteten die Vorträge und die Inhalte der Gedichte mit Punkten. Marc Jenal, Lehrer der Klasse B3a, war von der Auftrittskompetenz beeindruckt: «Für mich war eindrücklich, wie authentisch und glaubhaft die Texte vorgetragen wurden.» Ins Finale schafften es schliesslich Mimoza Ibrahimi, Jatheepan Ramanathan, Toni Muratovic (alle B3a), Sabrina Iseli, Livia Strässle, Aline Senn (alle A2a), Pouria Abbasi, Timon Brunschweiler und Predrag Ivljanin (AB2b).