Schlieren
Doppelkindergarten am Rietpark: Stadtrat legt dem Parlament die Bauabrechnung von 1,2 Millionen Franken vor

Der Schlieremer Stadtrat beantragt dem Parlament, die Bauabrechnung für den Innenausbau des Doppelkindergartens auf dem Areal Am Rietpark zu genehmigen.

Lukas Elser
Drucken
Die Siedlung Am Rietpark zwischen dem Bahnhof Schlieren und der Brandstrasse.

Die Siedlung Am Rietpark zwischen dem Bahnhof Schlieren und der Brandstrasse.

Christian Beutler/Keystone

Abrechnung liegt beim Parlament Schlieren  Der Schlieremer Stadtrat hat die Bauabrechnung für den Innenausbau des Doppelkindergartens mit Mittagstisch auf dem Areal Am Rietpark für in Ordnung befunden. Sie beläuft sich wie geplant auf 1,2 Millionen Franken. Nun beantragt der Stadtrat dem Parlament, die Abrechnung zu genehmigen.

Das Parlament hatte dem betreffenden Projekt 2018 zugestimmt. Die fertigen Räumlichkeiten mit rund 500 Quadratmetern Gesamtfläche wurden der Schule per Schuljahr 2020/21 übergeben. Sie befinden sich im Erdgeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses. Dieses ist Teil des Bauprojekts Am Rietpark, das die Geistlich Immobilia AG derzeit beim Bahnhof Schlieren umsetzt.

Aktuelle Nachrichten