Schlieren
Digitalstrom liess Orange hinter sich

Das Schlieremer Unternehmen Digitalstrom hat in London den «Internet of Things Award» entgegennehmen können. Mit der Auszeichnung werden Produkte geehrt, die das Internet der Dinge voranbringen.

Florian Niedermann
Drucken
Teilen
Digitalstrom setzte sich gegen grosse Namen der Branche wie Orange oder Nest durch.

Digitalstrom setzte sich gegen grosse Namen der Branche wie Orange oder Nest durch.

AZ

Im Final setzte sich Digitalstrom gegen grosse Namen der Branche wie Orange oder Nest durch.

Die Jury des Awards, der vom Verlag Total Telecom vergeben wird, hat die Auszeichnung laut einer Medienmitteilung der Schlieremer Standortförderung aufgrund «der Innovationsstärke und dem nachhaltigen Vermarktungserfolg» an Digitalstrom vergeben. Auf ihrer Website wertet die Firma den «Internet of Things Award» als «die höchste Preisauszeichnung, die Digitalstrom bislang auf internationaler Ebene erzielt hat».

Erfolgreich wurde das Unternehmen mit Sitz an der Brandstrasse mit seinem Vernetzungssystem, mit dem Geräte wie etwa Leuchten, Taster, Jalousien, Audiosysteme oder Küchengeräte verschiedenster Anbieter über die bestehende Stromleitung miteinander verbunden werden können. Mit der Vernetzung ermöglicht die Technologie von Digitalstrom auch die Organisation des Zusammenspiels aller Geräte.

Aktuelle Nachrichten